Alle Kategorien
Suche

Wie poliere ich mein Auto auf Hochglanz?

Wie poliere ich mein Auto auf Hochglanz?1:01
Video von Anna-Maria Schuster1:01

Wohl jeder Autofahrer kennt die Auswirkungen von Witterung, Waschanlagen und mangelnder Pflege auf den Lack eines Autos. Die einst glänzenden Lackschichten erscheinen nach einiger Zeit eher matt. Hier kann eine gut gemachte Politur kleine Wunder vollbringen und letztlich den Glanz vergangener Tage zurück bringen. Allerdings ist hierfür ein wenig Einsatz gefragt, denn die Lackoberfläche ist auch bei kleineren Fahrzeugen recht groß und ein Politurvorgang sollte in jedem Falle gewissenhaft durchgeführt werden. Doch diese Mühen werden belohnt, denn ein auf Hochglanz poliertes Auto sieht nicht nur toll aus, auch der Lack profitiert von einer gut gemachten Politur.

Was Sie benötigen:

  • Poliermittel
  • Polierwatte
  • evtl. Hartwachspolitur
  1. Zunächst muss in jedem Fall eine gründliche Reinigung des betreffenden Autos erfolgen. Bleiben Verunreinigungen auf dem Lack zurück, kann dies später beim Polieren zu Kratzern führen. Stellen Sie vor der Politur sicher, dass der Lack vollständig trocken ist.
  2. Anschließend sollten Sie den Zustand des Lackes überprüfen. Bei einem Lackzustand ohne jede sichtbare Beanstandung sollten Sie das Auto lediglich wachsen, um so den Glanz zu optimieren. Hierzu eignet sich am besten eine gute Hartwachspolitur.
  3. Falls der Lack schon leichte Gebrauchsspuren aufweist, ist eine Flüssigpolitur das beste Mittel, um für Abhilfe zu sorgen. Diese dringt in den Lack ein, löst dann die obersten Lackschichten an und hinterlässt nach dem Abpolieren eine glatte, wieder glänzende Lackoberfläche.
  4. Ist der Lack bereits angegriffen und hat den Glanz verloren, sollten Sie im nächsten Schritt die Politur mittels eines Polierwatteballens unter leichtem Druck gleichmäßig auftragen. Wenn Sie sich hierfür das Auto in verschiedene Arbeitsabschnitte unterteilen, ist sichergestellt, dass die Politur nicht vollständig eintrocknen kann. Am einfachsten ist es hierbei mit dem Dach zu beginnen und sich so Abschnitt für Abschnitt herab zuarbeiten.
  5. Nun folgt der eigentliche Poliervorgang. Das sogenannte Abpolieren sollten Sie  ebenfalls mit der Polierwatte durchführen. Bearbeitet werden können immer die Abschnitte, an denen die Politur oberflächlich angetrocknet ist. Die Herstellerangaben sollten Sie dabei aber durchaus beachten.
  6. Es empfiehlt sich die angetrocknete Politur mit leichten Kreisbewegungen schonend zu entfernen. Verwenden Sie dabei immer nur frische Polierwatte. Sobald diese Watte von abpolierter Politur benetzt ist, sollten Sie den Watteballen wenden oder einen neuen Polierwatteballen verwenden.
  7. Vorsicht ist bei Gummi- und Plastikteilen geboten! Geraten diese in Kontakt mit der Politur kann es zu unschönen Verfärbungen kommen, die sich nur unter großem Aufwand wieder entfernen lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos