Alle Kategorien
Suche

Wie oft Sport in der Woche um abzunehmen? - ein sinnvoller Trainingsplan

Um sich auf Dauer fit zu halten und gleichzeitig abzunehmen, sollte eine gesunde Ernährung mit sportlichen Aktivitäten kombiniert werden. Sie sollten einen Wochenplan aufstellen und können dann flexibel reagieren bei der Frage, wie oft Sie Sport in der Woche machen müssen, um abzunehmen.

Mit Sport können Sie gesund abnehmen.
Mit Sport können Sie gesund abnehmen.

Was Sie benötigen:

  • Ausdauer
  • Wochenplan
  • Tae Bo-DVD

Wie oft Sport ?

Sie sollten erst einen Gesundheitscheck machen.

  • Bevor Sie mit dem Sport loslegen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und sich checken lassen. Sie sollten schon wissen, wie belastbar Sie sind. Wenn Sie länger nicht mehr sportlich aktiv waren, sollten Sie es auf jeden Fall langsam angehen.
  • Der Wochenplan, den Sie aufstellen, sollte von Ihrem Arzt zuerst überprüft und für gut befunden werden. Der Arzt weiß sicher am besten, was Ihre Knochen und Gelenke so aushalten. Sie sollten vielleicht auch einen Ernährungsberater aufsuchen, um gegebenenfalls die Ernährung umzustellen.
  • Allgemein könnte gesagt werden, dass man drei Tage Sport in der Woche machen kann. Sie müssen nur darauf achten, dass nicht immer dieselben Körperteile trainiert werden.

Alltagsarbeiten als Training in der Woche

  • Es gibt auch außerhalb Ihres Trainingplans Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Nehmen Sie die Treppe anstatt des Fahrstuhls oder gehen Sie beim Einkaufen in die Hocke, wenn Sie Ihren Kasten Wasser ins Auto stellen.
  • Sie sollten sich einmal in der Woche wiegen. Sie werden mit dem Trainingsplan Ihre Muskeln und Ihre Ausdauer trainieren. Wenn Sie Muskeln aufbauen, ist es möglich, dass die Gewichtsabnahme nicht so drastisch ist, wie Sie es sich vorstellen, denn Muskeln sind schwerer als Fett. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen, Sie werden bei strikter Einhaltung des Trainingplans schon genug abnehmen.
  • Der Klassiker ist natürlich der tägliche Weg zur Arbeit, einfach mal öfters das Fahrrad nehmen anstatt des eigenen Autos. Wenn Sie sich fragen, wie oft Sport in der Woche sinnvoll ist, um abzunehmen, kann man diese Aktivitäten eigentlich nicht als Sport werten, aber auf Dauer werden sie sich auch bemerkbar machen.

Ein Plan, um abzunehmen

  • Fangen Sie am Montag mit 45 Minuten Dauerlauf oder Fahrradfahren an. Machen Sie anschließend zu Hause Gymnastik, Sit-ups und Liegestütze für etwa 15 Minuten. Anschließend machen Sie Tae Bo; fangen Sie mit den Grundübungen an. Die Tae Bo-DVD bekommen Sie im Handel für kleines Geld und die Übungen sind sehr wirkungsvoll im Kampf gegen die Kilos.
  • Mittwoch gehen Sie zuerst einmal eine Stunde zum Schwimmen. Versuchen Sie einmal ein paar Bahnen auf Zeit zu schwimmen. Danach lassen Sie es sich in der Sauna gut gehen. Nach einer kleinen Ruhepause sollten Sie den Tag auch mit Sport ausklingen lassen. Machen Sie zum Schluss noch einen halbstündigen Dauerlauf. Dann zu Hause noch eine halbe Stunde Rudergerät und eine viertel Stunde Sit-ups.
  • Der Freitag sieht so aus, dass Sie nach Ihrem halbstündigen Dauerlauf zum Schwimmen gehen. Sie können natürlich auch zum Schwimmbad laufen. Dann wieder einen Besuch in der Sauna machen und anschließend nach einer kleinen Ruhezeit eine halbe Stunde Tae Bo trainieren. Das Tae Bo-Training ist sehr anspruchsvoll und schweißtreibend, deshalb vergessen Sie nicht genügend Flüssigkeit, am besten Wasser, zu sich zu nehmen.
  • Wiegen Sie sich regelmäßig einmal in der Woche. Bevor Sie mit dem Training beginnen, machen Sie ein paar Dehnübungen. Strecken Sie die Hände in Richtung Decke und versuchen Sie abwechselnd einmal die linke Hand, einmal die rechte Hand so hoch herauszustrecken, wie es geht, als ob Sie einen Apfel von einem Baum pflücken möchten.
  • Auch mit der rechten Hand stehend den linken Fuß zu berühren ist eine gute Übung vor dem eigentlichen Training. Denken Sie daran - dehnen verhindert Verletzungen.

Kontrollieren Sie zwischendurch immer einmal Ihren Puls; wenn er zu hoch geht, einfach Pause machen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.