Alle Kategorien
Suche

Wie oft kann man die Theorieprüfung wiederholen?

Auf dem Weg zum Führerschein gibt es zwei große Hürden, die theoretische und die praktische Fahrprüfung. Gerade vor der Theorieprüfung haben viele Fahrschüler oft Angst, dabei ist es auch kein Beinbruch, wenn Sie diese wiederholen müssen. Der Zeitaufwand und auch die Kosten halten sich in Grenzen.

Der Weg zum Führerschein ist nicht immer leicht, trotzdem gilt - machen Sie sich nicht verrückt.
Der Weg zum Führerschein ist nicht immer leicht, trotzdem gilt - machen Sie sich nicht verrückt.

Was passiert, wenn Sie durch die Theorieprüfung fallen? - So oft kann man erneut zum Test

Es ist schon den Besten passiert - zu wenig gelernt, zu nervös, vielleicht auch Prüfungsangst und schon kann es passieren, dass man durch die Theorieprüfung fällt. Zum Glück darf man sie wiederholen - oder gibt es da eine Vorschrift, die besagt, wie oft man das darf?

  • Zur Beruhigung: Rein theoretisch können Sie den Test - so oft, wie Sie eben durchgefallen sind - auch neu starten. Es gibt allerdings ein paar Regularien, die dann eine Rolle spielen.
  • Der nächste Versuch darf frühestens nach zwei Wochen erfolgen. Einziger Wermutstropfen: Die Gebühren sind für jeden Versuch noch einmal zu zahlen. Beim TÜV sind das 11,07 Euro bzw. 20,83 Euro, wenn die Prüfung am PC durchgeführt wird. Achtung: Einige Fahrschulen berechnen eine extra Gebühr für das Anmelden zur Prüfung.
  • Bevor es an das Wiederholen geht, macht es Sinn, ggf. noch einmal an weiteren theoretischen Unterrichtsstunden teilzunehmen. In einem Großteil der Fahrschulen entstehen dabei keine weiteren Kosten, egal wie oft Sie den theoretischen Unterricht besuchen.
  • Eine maximale Anzahl an Versuchen gibt es nicht. So müssen Sie sich, auch wenn es mehrfach nicht klappen will, keine Sorgen darum machen. Jetzt ist es vor allem wichtig, dass Sie das nächste Mal richtig vorbereitet sind.

So bereiten Sie sich vor dem Wiederholen der Prüfung richtig vor

  • Das Wichtigste: Machen Sie sich nicht noch mehr Stress, als Sie beim letzten Mal hatten. Vorher zu Lernen, ist nicht optional, sondern Pflicht, aber oft scheitert es nicht daran. Überprüfen Sie für sich, was die Ursache war. Nervosität führt oft zu Blackouts und Flüchtigkeitsfehlern, die Sie vermeiden können.
  • Gehen Sie am Tag davor früh ins Bett, seien Sie ausgeschlafen, frühstücken Sie gut und machen Sie sich bewusst, dass Sie eigentlich nichts zu verlieren haben - wenn man von der Gebühr absieht.
  • Es mag banal klingen - und doch liegt es oft genau an der Nervosität. Je normaler und ruhiger Ihr Tagesablauf am Tag der Prüfung ist, desto besser. Und wenn Sie dabei sind: Hetzen Sie sich nicht. Sie haben Zeit und sollten Ihre Lösungen am Ende noch einmal durchgehen.

Immer daran denken: Die Theorieprüfung haben schon ganz andere geschafft - das schaffen auch Sie!

Teilen: