Alle Kategorien
Suche

Wie nimmt man an den Hüften ab?

Wie man an den Hüften abnimmt, ist wohl eine der schwierigsten Fragen. Meist bedeutet das, man will seinen Körper modellieren. So können Sie es angehen.

Damit ersetzen Sie leicht die Kohlehydrate
Damit ersetzen Sie leicht die Kohlehydrate

Wollen Sie insgesamt ein paar Kilogramm abnehmen oder kommt es Ihnen hauptsächlich mehr auf die Zentimeter an den Hüften an? Das ist nämlich manchmal ein kleiner Unterschied. Wenn jemand viel abnimmt, wird es auch um die Hüften weniger. Aber es kann auch sein, dass Sie gar nicht so viel an Gewicht abnehmen müssen, sondern nur die entsprechenden Zentimeter an der richtigen Stelle. Oft merken Sie auch die Zentimeter viel früher und deutlicher als, es Ihnen Ihre Waage sagt.

So nimmt Ihr Körper allgemein gut ab

Um wirkungsvoll und dauerhaft abzunehmen, müssen Sie folgende Dinge ändern und zu einem ganzheitlichen Konzept vereinen.

  1. Sie müssen Ihre Ernährung umstellen. Essen Sie viel Obst und Gemüse und verzichten Sie auf unnötige Kohlehydrate. Trinken Sie ausreichend Wasser, mindestens 2-3 Liter täglich. Kaffee, Limonaden und Ähnliches dürfen Sie nicht mitzählen.
  2. Treiben Sie Sport. Es genügt nicht, den ganzen Tag auf Arbeit oder im Haushalt sich zu bewegen. Zusätzlich sollten Sie mindestens 3-4 Mal in der Woche mindestens 45 Minuten Sport treiben.
  3. Sorgen Sie für Entspannung vom täglichen Stress und für eine positive mentale Einstellung. Lesen Sie auch mal ein Buch und betreiben Sie ein Hobby.
  4. Achten Sie auf Ihre Atmung. Atmen Sie immer bewusst tief ein und aus. Machen Sie zusätzliche Atemübungen, um für noch mehr Sauerstoff im Körper zu sorgen.

Wie man speziell an den Hüften Zentimeter verliert

Wie man an den Hüften abnimmt und wirklich die gewünschten Zentimeter verliert, ist noch mal eine zusätzliche Herausforderung. Sie müssen den Körperfettgehalt senken. Halten Sie sich an die obigen Grundsätze und machen Sie zusätzlich Folgendes für die Zeit, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben..

  1. Verzichten Sie komplett auf Fette und Kohlehydrate. Ersetzen Sie Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot und Brötchen mit Salaten oder gedünstetem Gemüse.
  2. Erhöhen Sie die Proteinzufuhr. Essen Sie also mehr Eiweiße, am besten pflanzliche, wie zum Beispiel Soja. Achten Sie auf den Verpackungen der Lebensmittel darauf, dass da eine Null bei Fett und Kohlehydraten steht und eine hohe Zahl bei Eiweiß oder Proteinen.
  3. Lassen Sie sich über eine sinnvolle Nahrungsergänzung beraten, da hier leichter die Möglichkeit besteht, gezielt eine vollwertige Nährstoffdichte zu erreichen und eine höhere Proteinzufuhr zu gewährleisten.
  4. Trinken Sie zusätzlich zum vielen Wasser noch Tees mit entschlackender Wirkung.
  5. Machen Sie nur 3 Mahlzeiten am Tag und essen Sie dazwischen immer mindestens 4 Stunden nichts, auch keinen Apfel oder Ähnliches. Essen Sie nichts mehr nach 18:00 Uhr.
  6. Wie man das Ganze noch unterstützt, dass man gezielt an den Hüften abnimmt, erfahren Sie in einem Fitnessstudio oder von einem anerkannten Trainer. Gegen den Hüftspeck müssen Sie nämlich ordentlich schwitzen durch Ausdauersport und durch gezielte Bewegungsübungen.

Stellen Sie sich nicht ständig auf die Waage, sondern messen Sie Ihren Hüftumfang, die Oberschenkel oder die Taille einmal pro Woche. Man sagt ja auch zu Ihnen "Sind Sie aber schlank geworden!" und nicht "Haben Sie aber viele Kilos verloren!".

Teilen: