Alle Kategorien
Suche

Wie nimmt man am Kinn ab?

Bei der Frage, wie man am Kinn abnimmt, sollten Sie sich bestimmter sportwissenschaftlicher Erkenntnisse bedienen, um bestimmte Problemzonen effektiv zu behandeln. Bestimmte Übungen können spezielle Zonen straffen, wobei zur Fettreduktion auch die angepasste Ernährung berücksichtigt werden sollte.

Das Kinn stellt häufig eine Problemzone dar.
Das Kinn stellt häufig eine Problemzone dar.

Was Sie benötigen:

  • Massageroller
  • Massagegerät
  • Hautpflegeprodukte
  • Aloe vera-Gel
  • Hula-Hoop-Reifen
  • Stuhl

Wie man Gewicht abnimmt - Wissenswertes zum Fettstoffwechsel

Damit Sie wissen, wie man am Kinn abnimmt, sollten Sie grundsätzlich über den Auf- und Abbau von Fettpolstern an den Problemzonen informiert sein.

  • Erst, wenn Sie über längere Zeit mehr Energie durch die Ernährung aufnehmen, als Sie durch die Bewegung verbrauchen, werden sich am Kinn, Bauch, Po, Oberschenkeln und anderen Problemzonen überschüssige Pfunde ablagern.
  • Sie sollten, um insgesamt weniger unnötige Kalorien aufzunehmen, auf besonders viele und fetthaltige Speisen verzichten, denn diese können sich neben den Problemzonen auch an der Kinn- und Halspartie ablagern.
  • Grundsätzlich nehmen Sie im Rahmen der Sportübungen lediglich insgesamt am Körper ab, denn es ist nicht möglich, das Abnehmen nur auf den Haltraum zu beschränken. Im Rahmen der Fitnessübungen, die viel Fett verbrennen, nehmen Sie somit insgesamt ab, sodass auch Ihr Kinn wieder schmaler wirkt.
  • Bestimmte Übungen können allenfalls die Kinnpartie straffen und den Muskelaufbau fördern. Um allerdings insgesamt wieder eine attraktive, definierte Figur zu erlangen, sollten Sie mehrmals wöchentlich die Work-outs absolvieren, damit Sie den Körperfettanteil reduzieren. Das Kinn nimmt infolge dessen automatisch ab.
  • Sie sollten die Ausdauerübungen für ca. 30 Minuten am Stück durchführen und vorher sowie nachher lediglich leichte Kost sich gönnen, denn auf diese Weise verbleibt Ihr Körper nach dem Sport im Fettverbrennungsmodus, der auch Ihre Kinnpartie von überschüssigem Fett befreit. Erst ab 20 Minuten des ausdauernden Trainings mit einem Herzschlag von ca. 130 Schlägen verbrennt Ihr Körper Fett, während zuvor der Blutzucker als Energiequelle fungiert.

Am Kinn Körperfett reduzieren 

Neben den Ausdauerübungen mit Hula-Hoop, die Sie beständig durchführen sollten, um gezielt insgesamt Gewicht abnehmen zu können, sollten Sie auch bewährte Übungen für das Kinn durchführen. Achten Sie auch darauf, dass Sie weder die Kinn-, noch die Halspartie überlasten oder zu sehr verkrampfen. Klopfen Sie Kinn und Hals immer nach den Übungen mit den Fingern aus und massieren Sie diese Areale - auch ein Massageroller für das Gesicht kann die Haut und das Gewebe angenehm massieren und durchkneten.

  • Die folgende Übung trainiert Ihr Doppelkinn, sodass Sie mit stetigem Üben die Gesichtspartie schlanker gestalten können. Dazu setzen Sie sich auf einen Stuhl und ballen eine Faust. Legen Sie das Kinn auf die Faust, achten aber darauf, dass das Kinn nicht zu hoch platziert ist. Öffnen Sie gegen den Druck der Faust nun den Unterkiefer und halten Sie die Spannung ca. 10 Sekunden, bevor Sie den Mund schließen und die Muskeln entspannen. Wiederholen Sie die Übung ca. 6 Mal täglich mit jeweils 10 Wiederholungen, sodass sich die Muskeln wieder aufbauen und die lokale Fettverbrennung etwas gefördert wird.
  • Auch die nächste Übung eignet sich dazu, dass man an der Halspartie abnimmt und die Konturen sich besser abzeichnen. Dazu halten Sie den Kopf gerade und schieben Ihren Unterkiefer mit den Zähnen nach vorne. Halten Sie die Spannung im Kiefer und Halsbereich etwa 5 Sekunden lang, bevor Sie den Kiefer wieder zurück schieben. Wiederholen Sie diese haltenden, isometrischen Übungen ca. 10 Male pro Satz mit jeder Einheit, Sie sollten täglich etwas 3 oder 4 Sätze dieser Gesichtsgymnastik absolvieren, um spürbare Ergebnisse festzustellen.
  • Im Alltag sollten Sie eine gerade Kopfhaltung bewahren, sodass sich das Gewebe nicht zu Ihrem Nachteil verändert. Auch das permanente Eincremen mit Pflegeprodukten oder Aloe vera-Gel kann die Hautstruktur verbessern, da viel Feuchtigkeit in der Haut gespeichert wird.

Entsprechend sollten Sie neben den Übungen für das Kinn auch Ausdauertraining absolvieren, dieses, in Verbindung mit einer angepassten, fettarmen Ernährung, bringt dann den Erfolg.

Teilen: