Alle Kategorien
Suche

Wie mischt man Grün? - Anleitung

Wie mischt man Grün? - Anleitung2:05
Video von Laura Klemke2:05

Grün ist die Farbe der Hoffnung, so heißt es zumindest. Aber auf jeden Fall steht die Farbe Grün unter anderem für das Positive, das Erlaubte. Denken Sie nur an die grüne Ampel oder den grünen Bereich auf einer Messskala. Grün können Sie selber mischen. Man mischt einfach die Farben Blau und Gelb zusammen. Natürlich können Sie viele unterschiedliche Grüntöne herstellen, indem Sie andere Farben hinzumischen.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift
  • Pinsel
  • Wasserfarbkasten
  • Tube Deckweiß

Die Farbe Grün findet in der deutschen Sprache vielerlei Verwendung. Wenn man jemandem grün ist, mag man ihn. Denken Sie aber auch an "Grün vor Neid" oder "Du bist grün im Gesicht". Einen unerfahrenen Menschen bezeichnen Sie vielleicht als "Grünschnabel". Auch politische Gruppierungen machen sich zunutze, dass Grün eine Symbolfarbe für Natur- und Umweltschutz ist. Sicherlich fällt Ihnen dabei spontan die Partei "Die Grünen" ein. Wenn Sie eine Wand oder gar ein ganzes Zimmer in Grün streichen wollen, steht Ihnen eine reiche Palette an verschiedenen Grüntönen zur Verfügung. Sie bekommen grüne Dispersionsfarbe fertig gemischt. Um aber genau den Ton zu treffen, den Sie sich vorgestellt haben, ist es vielleicht besser, die Wandfarbe selber zu mischen. Damit Sie genau wissen, welche Farben Sie zum Mischen kaufen müssen, sollten Sie die Mischungsverhältnisse der Farben zuerst einmal testen. Testen Sie zunächst einmal mit einfachen Wassermalfarben.

Bild 0

So mischt man einfaches Grün

  1. Besorgen Sie sich einen Wasserfarbkasten und eine Tube Deckweiß für Ihr Experiment. Legen Sie sich außerdem ein Blatt Papier und einen Stift zurecht. So können Sie die Mischungsverhältnisse notieren, damit Sie sie später noch mal mit echter Wandfarbe nachmachen können. Zu dumm, wenn Sie Ihren Traumton getroffen haben, aber nicht mehr wissen, wie Sie ihn gemischt haben.
  2. Nachdem Sie die Vorbereitungen getroffen haben, beginnen Sie nun mit dem Mischen. Grün mischt man mit Gelb und Blau. Versuchen Sie es mit beiden Farben zu gleichen Teilen, das heißt, dass Sie weder mehr gelbe noch mehr blaue Wasserfarbe verwenden.
  3. Das entstandene Grün ist die Basisfarbe, die Sie nun im Folgenden beliebig variieren können.
Bild 3

So variieren Sie die Farbe

  • Sie möchten Hellgrün? Dann mischen Sie etwas Deckweiß hinein. Je mehr Weiß Sie dazu tun, desto heller und blasser wird das Grün.
  • Möchten Sie sich künstlerisch betätigen und malen, dann benötigen Sie dafür natürlich …

  • Ist die Grundfarbe dagegen zu hell für Ihren Geschmack, können Sie sie dunkler erscheinen lassen. Das funktioniert, indem man ganz vorsichtig Schwarz beimischt.
  • Wenn das normale Grün Ihnen zu warm und zu freundlich erscheint, können Sie den Blauanteil erhöhen. Das dadurch entstehende Blaugrün wirkt kühler.
  • Genauso können Sie aber auch mehr gelbe Farbe hinzumischen. Das Grün wird kräftiger, je mehr Gelb man hinzumischt.
  • Versuchen Sie auch Oliv. Einer der Gründe, warum Oliv als Tarnfarbe benutzt wird, ist, dass dieser Farbton wenig Leuchtkraft besitzt und dadurch kaum auffällt. Diese Farbe entsteht, indem man braune Farbe in das Grün mischt.

Experimentieren Sie so lange, bis Sie die für Sie perfekte Farbe gefunden haben. Viel Spaß dabei!

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos