Alle Kategorien
Suche

Wie melde ich mein iPhone an? - So geht's

Wie melde ich mein iPhone an? - So geht's1:52
Video von Christa Miller1:52

Das Apple iPhone unterscheidet sich deutlich von anderen Smartphones und muss vor der ersten Nutzung angemeldet werden. Die Anmeldung bzw. Freischaltung kann der Nutzer über die Software iTunes durchführen, erst nach diesem Prozess ist eine uneingeschränkte Benutzung möglich.

Anmelden in wenigen Minuten

  • Jedes neue iPhone ist zuerst gesperrt und muss erst einmalig angemeldet werden, telefonieren ist ohne Anmeldung nicht möglich.
  • Um das neue iPhone anmelden zu können, benötigt man zum einen einen Computer und zum anderen die Software iTunes. Diese wird mit dem iPhone mitgeliefert, kann aber auch kostenlos heruntergeladen werden. Ein Internetzugang ist für diesen Vorgang also unbedingt von Nöten.
  • Nachdem die Software installiert wurde, wird sie als Erstes gestartet und danach wird das iPhone mit dem Computer verbunden.
  • Mit dem beiliegenden USB-Kabel sollte dies problemlos möglich sein.

Das iPhone mit iTunes verbinden

  1. Als Erstes wird das iPhone per USB verbunden und iTunes sollte dies bemerken.
  2. Die Freischaltung erfolgt dann im Großen und Ganzen automatisiert, der Nutzer muss den Prozess nur bestätigen.
  3. Zusätzlich können noch die Daten vom iPhone (Bilder, Musik, Kalender) synchronisiert werden.
  4. Ist die Anmeldung abgeschlossen, so erscheint in iTunes eine entsprechende Meldung. Erst nachdem diese bestätigt wurde, kann das iPhone wieder vom Computer getrennt werden.
  5. Der gesamte Prozess sollte nach wenigen Minuten erledigt sein und das iPhone kann nun uneingeschränkt benutzt werden.

Was muss beim Anmelden des iPhones beachtet werden?

  • Für die Verbindung wird auf jeden Fall das originale Kabel benötigt, andere USB-Kabel passen nicht in das iPhone.
  • Während das iPhone mit dem Computer verbunden ist, sollte es nicht benutzt werden. Erst wenn die Anmeldung erfolgreich war, ist dies wieder möglich.
  • Sollte iTunes abstürzen oder sich aufhängen, so hilft ein Neustart meistens weiter.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos