Alle Kategorien
Suche

Wie macht man Pizzateig? - Rezept

Wie macht man Pizzateig? - Rezept1:12
Video von Bastian Loos1:12

Eine richtige italienische Pizza kann besser schmecken als jedes Trüffelgericht – immerhin wurde die Pizza damals auch eigens für eine Königin in Italien kreiert! Am besten gelingt das italienische Nationalgericht, wenn man den Pizzateig selber macht. Ersten weiß man so genau, was in dem Teig alles drin ist und zweitens schmeckt selbstgemacht immer am besten!!

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • ½ Liter Wasser
  • 200 ml Olivenöl
  • 2 EL Zucker
  • Eine große Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Den Teig für die Pizza machen Sie am besten schon einen Tag vorher. Lassen Sie den Hefeteig eine halbe Stunde lang gehen. Dann geben Sie ihn in einen großen Plastikbeutel, verschließen diesen gut und stellen den Teig so verpackt über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag können Sie den Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen und kneten ihn noch einmal fest durch. Anschließend lassen Sie den Teig noch einmal eine halbe Stunde gehen, bevor Sie ihn verarbeiten.

Wie Pizzateig machen? – Rezept

  1. Geben Sie ein Kilogramm Mehl, zwei gestrichene Esslöffel Zucker und eine großzügige Prise Salz in eine große Plastikschüssel und verrühren Sie alles gut miteinander.
  2. Anschließend füllen Sie einen halben Liter lauwarmes Wasser in ein passendes Gefäß und bröckeln dann die Trockenhefe über diesem auf. Rühren Sie die Hefe gut unter das Wasser, so dass beides eine homogene Flüssigkeit ergibt. Dieses bräunliche Gemisch geben Sie dann sofort zum Mehl hinzu.
  3. Sobald die Hefe mit den anderen Zutaten gut verrührt ist, gibt man noch 200 ml Olivenöl in den Pizzateig. Auch dieses muss gut mit den restlichen Zutaten vermischt werden.
  4. Um den perfekten italienischen Pizzateig machen zu können, brauchen Sie etwas Muskelkraft: Kneten Sie den Pizzateig mit den Händen gut durch! Dazu sollten Sie die Arbeitsfläche, Ihre Hände und auch den Teig etwas einmehlen, damit nichts kleben bleibt, wo es nicht sollte.
  5. Anschließend gibt man den Pizzateig in eine Plastikschüssel und deckt ihn mit einem Küchentuch zu – so muss der Teig nun eine halbe Stunde ruhen, bevor man ihn weiter verarbeiten kann.
  6. Dann gibt man den Teig, wie oben beschrieben entweder ins Kühlfach oder verarbeitet ihn gleich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos