Alle Kategorien
Suche

"Wie macht man ein Video aus Bildern?" so gelingt es

Sie möchten ein Video gestalten und wissen nicht, wie man einen Film aus Bildern macht? Folgend erfahren Sie, wie Ihnen dies am besten gelingt und mit welchen Spielereien Sie tolle Effekte erzielen können.

Aus Bildern kann man Videos erstellen.
Aus Bildern kann man Videos erstellen. © Gerd Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Corel VideoStudio
  • Fotos/ Bilder
  • Musik

Vorbereitungen zur Videoerstellung

Wenn Sie ein Video erstellen möchten, dann können Sie das nicht ohne Vorbereitung tun. Lesen Sie hier, wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie ein Video aus Bildern machen möchten.

  1. Um ein Video aus eigenen Bildern selber zusammenzustellen, brauchen Sie auf jeden Fall ein Schnittprogramm, das viel kann und trotzdem leicht zu bedienen ist. Hier eignet sich das Programm VideoStudio von Corel sehr gut. Aber auch andere Programme wie Sony Vegas, Magix oder Windows Movie Maker können benutzt werden. Wer einen Film aus Bildern macht, sollte eines dieser Programme verwenden.
  2. Anschließend müssen Sie sich überlegen, zu welchem Thema Sie ein Video gestalten wollen. Soll es ein Jahresrückblick werden? Oder eine Diashow von Ihrem Sommerurlaub? Oder wollen Sie Ihr Lieblingslied mit passenden Bildern unterlegen?
  3. Wenn Sie sich für ein Thema entschieden haben, dann suchen Sie sich die passenden Bilder dazu heraus. Am besten sieht es aus, wenn die Bilder die gleiche Größe, das gleiche Format und ungefähr die gleiche Qualität haben.

Film aus Bildern erstellen leicht gemacht

Wenn Sie die richtigen Vorbereitungen zum Erstellen eines Videos aus Bildern getroffen haben, dann geht es an die Erstellung selber. Hier erfahren Sie, wie man ein Video aus Bildern macht.

  1. Es ist ratsam, sich einen Ordner anzulegen und die gesamten Bilder dort hineinzukopieren. So ersparen Sie sich lästiges Suchen.
  2. Ziehen Sie nun als Erstes einen einfarbigen Hintergrund in die Videoleiste und erstellen Sie einen Titel.
  3. Überlegen Sie sich nun eine gute Reihenfolge für die Bilder.
  4. Ziehen Sie die Bilder in der passenden Reihenfolge in die Videoleiste. Sie können Sie Bilder in diesem Zustand immer noch verschieben und die Anordnung ändern.
  5. Versehen Sie die Bilder nun mit schönen und passenden Übergängen. Aber Achtung: Wenn das Video seriös wirken soll, dann ist von zu viel Spielereien abzusehen. In diesem Fall eignet sich das Überblenden oder Aus- und Einblenden am besten.
  6. Erstellen Sie ggf. auch ein Abschlussbild. Dies geht am besten, wenn Sie einen einfarbigen Hintergrund benutzen und einen Text darüber legen.
  7. Unterlegen Sie Ihr Video letztendlich mit einem Song. Hier gilt Vorsicht: Wenn Sie das Video veröffentlichen wollen, dann dürfen Sie nur selbst erstellte oder GEMA-freie Musik benutzen. Tun Sie dies nicht, müssen Sie für die Nutzung bezahlen.
Teilen: