Alle Kategorien
Suche

Wie macht man Crepes?

Crêpes sind hauchdünne Pfannkuchen aus Frankreich, die mittlerweile auch in vielen anderen Ländern zu finden sind. Gegessen werden können sie sowohl als Nachtisch, als auch als kleiner Imbiss oder als Bestandteil einer Mahlzeit.

Crêpes lassen sich leicht in der Pfanne zubereiten.
Crêpes lassen sich leicht in der Pfanne zubereiten.

Was Sie benötigen:

  • 250 g Mehl
  • 60 cl Milch
  • 3 Eier
  • 10 g Butter
  • eine Prise Salz

Traditionell werden Crêpes auf einer runden, beheizten Platte zubereitet. Auf der sogenannten „Crêpière“ lässt sich der Teig sehr dünn und regelmäßig verteilen. Zu Hause können Sie Crêpes jedoch auch in der Pfanne machen.
Das vorgeschlagene Rezept beinhaltet keinen Zucker, so dass die Crêpes sowohl mit salzigen als auch mit süßen Zutaten kombiniert werden können.

Crêpes selber zubereiten

  1. Geben Sie das Mehl und das Salz in eine Schüssel. Machen Sie eine Mulde und fügen Sie die Eier hinein.
  2. Gießen Sie nach und nach die Milch hinzu und verrühren Sie den Teig von der Mitte aus. Geben Sie die zerlassene Butter bei, mischen Sie erneut. Der Teig sollte etwas flüssig sein.
  3. Lassen Sie den Crêpe-Teig etwa eine Stunde ruhen. Rühren Sie ihn dann erneut durch. Lassen Sie Butter in einer Pfanne schmelzen.
  4. Jetzt können Sie mit dem Backen der Crêpes beginnen. Geben Sie einen Schöpflöffel Teig in die Mitte der Pfanne und schwenken Sie die Pfanne, so dass der Teig sich gleichmäßig verteilt. Nehmen Sie dafür nicht zuviel Teig, die Crêpe sollte so dünn wie möglich werden. An dieser Stelle heißt es: Übung macht den Meister! 
  5. Gerade jetzt findet man auf vielen Weihnachtsmärkten Crepestände. Man kann sie süß mit …

  6. Lassen Sie den Crêpe auf der einen Seite braten und wenden Sie ihn, sobald sich der Teig von den Rändern und dem Boden der Pfanne lösen lässt.

Varianten für verschiedene Crêpes

  • Alternativ können Sie statt Milch auch Wasser oder Bier verwenden, das lässt den Teig luftiger werden.
  • Dem Teig können Sie außerdem je nach Belieben etwas Likör oder Aromen hinzufügen.
  • Belegen Sie die Crêpes je nach Geschmack salzig oder süß: mit Schinken, Käse, Zucker, Honig, Marmelade oder auch Obststücken (Banane mit Schokolade schmeckt zum Beispiel besonders gut). Rollen Sie die Crêpe anschließend ein und servieren Sie sie am besten warm.
Teilen: