Alle Kategorien
Suche

Wie lerne ich, an mich selbst zu glauben?

Zu lernen, an sich selbst zu glauben, ist wichtig. Denn: Wer an sich selbst glaubt, hat mehr Kraft zur Verfügung und fällt bessere Entscheidungen. So lernen Sie, an sich selbst zu glauben:

An sich glauben hat viele Bilder.
An sich glauben hat viele Bilder.

Lernen, an sich selbst zu glauben - Risiken

Wenn Sie lernen wollen, an sich selbst zu glauben, stellt sich die Frage, warum? An wen wollen Sie glauben? Oder, anders gefragt: Wer wollen Sie sein?

  • Denn viele, die scheinbar an sich glauben, tun dies keineswegs. Und verschleißen sich dabei. Etliche Erfolgreiche glauben keineswegs an sich, sondern eher an Vaters Wunsch, einen guten Jungen zu haben. Viele Erfolgreiche glauben gerade eben nicht an sich selbst.
  • Diesem Risiko müssen Sie durch stetes Nachdenken entgehen und ein - hoffentlich wachsendes - Gespür dafür entwickeln, wer Sie sind.
  • Sie lernen, an sich selbst zu glauben, indem Sie eine bessere, klarere Vorstellung davon gewinnen, wer Sie sind. Und nicht zwingend, aber vielleicht auch: wer Sie zu sein vermögen.
  • Das verlangt Ihnen ab, in möglichst stetem Kontakt zu Ihren Bedürfnissen zu stehen. Doch das ist für viele sehr schwer, denn Bedürfnisse haben für viele Menschen bedeutet, bedürftig zu sein und das erzeugt für viele ein Gefühl der Schwäche. Doch wenn Sie Ihre eigenen Bedürfnisse verleugnen, gleich wie absurd oder unerfüllbar sie Ihnen erscheinen, werden Sie nie wirklich an sich glauben.

Lernen, an sich selbst zu glauben - erste Schritte

Lernen, an sich selbst zu glauben, besteht ein Leben lang aus kleinen Schritten. Holen Sie tief Atem und fangen Sie an.

  • Was sind Ihre Bedürfnisse? Schnappen Sie sich ein Blatt Papier und einen Stift und listen sie auf. Bewerten Sie nicht, verurteilen Sie sich nicht für das, was Ihnen einfällt, Gönnen Sie sich diesen Raum, auf dem Papier, diese Zeit, darüber nachzudenken. Machen Sie diese Übung regelmäßig jede Woche.
  • Stellen Sie sich zwei Fragen: Warum denken Sie, dass Sie nicht an sich glauben sollten? Warum denken Sie, dass Sie es (was immer das ist), nicht schaffen? Und - gleich danach: Was spricht dafür, dass Sie es schaffen?

Lassen Sie nicht nach. Fokussieren Sie sich immer wieder auf diese Fragen. So wird mit der Zeit ein innerer Prozess in Gang gesetzt, der Ihnen hilft, an sich zu glauben.

Teilen: