Alle Kategorien
Suche

Wie lange muss Rosenkohl kochen? - So bereiten Sie ihn zu

Wie lange muss Rosenkohl kochen? - So bereiten Sie ihn zu1:55
Video von Bianca Koring1:55

Auf die Frage, wie lange Rosenkohl kochen muss und wie Sie Rosenkohl zubereiten, bekommen Sie hier eine ausführliche Antwort. Rosenkohl zu kochen, ist schnell gemacht und völlig unkompliziert.

Was Sie benötigen:

  • Rosenkohl
  • Messer
  • Topf
  • Salz
  • Wasser
  • Uhr

Rosenkohl sollte, wie alle Gemüse, nach dem Kochen noch Biss haben. So kochen Sie Rosenkohl richtig und nicht zu lange:

Frischen Rosenkohl zubereiten und kochen

  1. Wenn Sie frischen Rosenkohl kaufen, achten Sie darauf, dass die kleinen Röschen sehr fest und prall sind. Wenn die Rosenkohlröschen sich zwischen Daumen und Zeigefinger leicht eindrücken lassen, dann verzichten Sie auf den Kauf von frischem Rosenkohl. Dieser Rosenkohl liegt schon zu lange im Geschäft und soviel an Vitalstoffen verloren, dass es besser ist, wenn Sie Tiefkühlware kochen.
  2. Vor dem Kochen von frischem Rosenkohl muss man die kleinen Röschen putzen. Schneiden Sie dazu eine kleine Scheibe an der spitzen Unterseite ab und entfernen Sie die äußeren Blätter des Rosenkohls.
  3. Bei sehr dicken Rosenkohlröschen ist es für Sie hilfreich, wenn Sie an der spitzen Stelle die Röschen kreuzweise tief einschneiden. Auf diese Weise kommt etwas mehr Wasser in die Rosenkohlröschen und sie garen schneller.
  4. Geben Sie den geputzten Rosenkohl in einen Topf mit Wasser. Der Rosenkohl sollte knapp mit Wasser bedeckt sein.
  5. Salzen Sie das Wasser großzügig, wenn Sie es pikant mögen. Zusätzlich ein paar Tropfen Tabasco im Kochwasser machen den Rosenkohl noch etwas würziger.
  6. Lassen Sie den Rosenkohl einmal aufkochen.
  7. Schalten Sie nun die Herdtemperatur so weit runter, dass Ihr Rosenkohlwasser nur noch leicht simmert und nicht mehr sprudelnd kocht.
  8. Je nach Dicke der Rosenkohlröschen sollten Sie den Kohl zwischen 10 und 15 Minuten kochen lassen.
  9. Stechen Sie zwischendurch mit einem spitzen Messer in die Kohlröschen. Wenn Sie mit sehr leichtem Widerstand durch den Rosenkohl stechen können, dann haben Sie den perfekten Gargrad erreicht.
  10. Gießen Sie den Rosenkohl sofort durch ein Sieb ab.

Tiefgekühlter Rosenkohl - so lange muss er kochen

  1. Tiefgekühlten Rosenkohl geben Sie in einen Topf und füllen den Topf mit so viel Wasser auf, dass die Rosenkohlröschen gerade bedeckt sind.
  2. Statt Wasser können Sie auch Gemüsebrühe verwenden, um Ihren Rosenkohl zu kochen.
  3. Wenn Sie Wasser verwenden, dann salzen Sie das Wasser großzügig und fügen Sie auch gegebenenfalls etwas Tabasco dem Kochwasser hinzu.
  4. Tiefgekühlten Rosenkohl muss man nicht so lange kochen wie frischen Rosenkohl. Sobald das Kochwasser Ihres Rosenkohls kocht, schalten Sie die Temperatur der Herdplatte so weit herunter, dass die Rosenkohlröschen nur noch in simmerndem Wasser garen.
  5. Je nach Größe der Rosenkohlröschen ist das Gemüse nach 5 bis 10 Minuten gar. Stechen Sie auch hier zwischendurch mit einem spitzen Messer in die Kohlröschen. Wenn der Widerstand minimal ist, dann kann das Gemüse abgeschüttet werden.

So bereiten Sie Rosenkohl zu

  • Wenn Sie Purist sind, oder einfach nur den natürlichen Geschmack lieben, dann können Sie den Rosenkohl nach dem Abgießen so servieren, wie er ist.
  • Alternativ können Sie Ihren Rosenkohl noch zusätzlich in etwas Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Lecker ist Rosenkohl auch, wenn er zusammen mit einer Hollandaise oder einer Bernaise serviert wird.

Da Rosenkohl ein Wintergemüse ist, darf der Kohl auch mit etwas mehr Kalorien serviert werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos