Alle Kategorien
Suche

Wie lange halten sich Eier?

Eier, die nicht mehr frisch sind, können Sie (im schlimmsten Fall) krank machen - sie können Salmonellen enthalten. Aber: Woran merken Sie, ob ein Ei frisch ist? Und: Wie lange halten sich Eier eigentlich?

Hühnereier sollten kühl gelagert werden.
Hühnereier sollten kühl gelagert werden.

Was Sie benötigen:

  • einen Kühlschrank
  • ein Glas
  • Wasser

Gehen Sie kein unnötiges Risiko ein - achten Sie auf die Frische Ihrer Eier.

Wie lange bleiben Eier frisch?

Eine "Faustregel" besagt, dass sich Eier ab dem Tag des Legens rund vier Wochen halten.

  • Sollten Sie Ihre Eier direkt vom Bauernhof kaufen, was zweifelsohne das Beste ist, dann lässt sich das Legedatum leicht überprüfen. Fragen Sie nach, wann die Hühner ihr "Werk" vollbracht haben.
  • Bei Eiern aus dem Supermarkt bleibt Ihnen nur der Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Um zu erfahren, wie lange die Eier noch halten, rechnen Sie - vom Haltbarkeitsdatum an - 28 Tage zurück, so bekommen Sie auch hier heraus, wann die Eier gelegt wurden.
  • Vom Tag des Legens an gerechnet, dürfen Sie Ihre Hühnereier rund zwei Wochen lang ungekühlt aufbewahren. Danach sollten Sie die Eier unbedingt im Kühlschrank lagern. Egal, ob die Eier direkt vom Erzeuger oder aus dem Supermarkt kommen.

Halten sich die "Gefügelprodukte" im Kühlschrank besser?

Hühnereier verfügen nach dem Legen über einen natürlichen Schutz gegen krankmachende Erreger - dieser Schutz geht jedoch nach rund 14 Tagen verloren.

  • Da hilft nur eins - ab in den Kühlschrank. Doch auch an diesem kühlen Ort, wird das Ei nicht ewig halten. Wenn Sie sichergehen wollen, dann sollten Sie Eier, die älter als 10 Tage sind, nur noch in gekochtem Zustand verzehren - oder sie zum Backen verwenden.
  • Zur Zubereitung von Speisen, die nicht erhitzt werden, wie beispielsweise Mayonnaise, sollten Sie nur wirklich frische Eier verwenden. So können sich sicher sein, dass Sie nicht von einer Salmonellenerkrankung "heimgesucht" werden.
  • Wenn Sie nicht so genau wissen, wie alt ein Ei ist, dann können Sie das mithilfe eines einfachen Tricks überprüfen: Füllen Sie ein Glas mit Wasser und legen Sie das Ei hinein. Ein frisch gelegtes Ei bleibt auf den Glasboden liegen, ein Ei, das etwa eine Woche alt ist, verbleibt ebenfalls auf dem Boden des Glases - richtet sich aber auf. Eier, die älter als zwei bis drei Wochen sind, sinken nicht zu Boden - sie schwimmen an der Oberfläche.

Es ist sinnvoll, wenn Sie Ihre Eier vom ersten Tag an im Kühlschrank aufbewahren. Lagern Sie Ihre Eier niemals zu lange.

Teilen: