Alle Kategorien
Suche

Wie lange darf man mit 16 draußen bleiben? - Als Eltern Grenzen sinnvoll erweitern

In Familien mit Kindern kommt es immer wieder zu Streitigkeiten, wenn es darum geht festzulegen, wie lange man mit 16 Jahren draußen bleiben darf. Natürlich haben hier Eltern und gerade Jugendliche unterschiedliche Meinungen, doch diese Frage regelt das Jugendschutzgesetz eindeutig.

Jugendschutz mit 16 Jahren - Grenzen erweitern.
Jugendschutz mit 16 Jahren - Grenzen erweitern.

Was Sie benötigen:

  • Gespräche
  • Absprachen
  • Aufklärung
  • Vereinbarungen

Es war schon immer schwierig, Kindern klarzumachen, dass es gerade im Bereich Jugendschutz Regeln gibt, die es natürlich einzuhalten gilt. Kinder können solche Regeln nicht verstehen, da es in vielen Familien unterschiedliche Auslegungen darüber gibt, gerade wenn es darum geht, wie lange man zum Beispiel mit 16 Jahren draußen bleiben darf.

Ausgang mit 16 Jahren - hier sollten Kompromisse her

  • Natürlich regelt das Jugendschutzgesetz klar die Vorgaben, wenn es darum geht, wie lange man denn mit 16 Jahren draußen bleiben darf. Allerdings gelten auch hier wieder Unterschiede, wo sich die Jugendlichen aufhalten.
  • Geht es zum Beispiel um einen Kinobesuch, so muss der besuchte Film spätestens um 24 Uhr enden. Beim Besuch eines bei Jugendlichen so beliebten Konzertes hingegen gibt es keine Beschränkungen, hier muss nur die Erlaubnis der Eltern vorliegen.
  • Ein Besuch in der Disco muss ebenfalls um 24 Uhr enden. Hier sind auch die Betreiber angewiesen darauf zu achten, dass sich bis zu diesem Zeitpunkt kein Jugendlicher mit 16 Jahren mehr in den Räumen befindet.
  • Natürlich ist es immer besser, dies alles nicht zu einem Streitthema zu machen, sondern sich mit seinem Kind in Ruhe auseinanderzusetzen. Es können und sollten manchmal auch Kompromisse geschlossen werden, vor allem dann, wenn der Jugendliche bereits Einsicht und Verantwortung zeigt.
  • Solch ein Kompromiss wäre zum Beispiel, wenn Sie Ihrem Kind bei einer privaten Feier, einen längeren Ausgang erlauben unter der Voraussetzung, dass Sie es am Ort der Feierlichkeit zu einer vereinbarten Uhrzeit abholen.
  • Natürlich müssen Sie bei solchen Kompromissen im Vorfeld immer dafür sorgen, dass Sie dadurch nicht mit den Behören in Konflikt kommen. Wenn Sie Ihrem Kind vertrauen können, sollten Sie solch eine Ausnahmegenehmigung immer schriftlich festhalten und Ihrem Kind mitgeben.
  • Sie sehen also, dass es auch bei der Frage, wie lange darf man mit 16 Jahren draußen bleiben, Lösungen geben kann, die sowohl für Sie als auch für Ihr Kind akzeptabel sind.
Teilen: