Alle Kategorien
Suche

Wie lange darf man in der Sonne bleiben? - Die Sonnenzeit für Ihren Hauttyp ermitteln

Der Sommer naht und jeder möchte gerne die Sonnenstrahlen genießen. Jedoch ist dies nicht ganz ungefährlich, denn die UV-Strahlung kann bleibende Hautschäden verursachen. Je nach Hauttyp darf man unterschiedlich lange in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Je nach Hauttyp darf man unterschiedlich lange in der Sonne liegen.
Je nach Hauttyp darf man unterschiedlich lange in der Sonne liegen.

Was Sie benötigen:

  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme

So ermitteln Sie Ihren Hauttyp und Ihre Sonnenschutzzeit

Es gibt in jedem Sonnenstudio Listen, in denen man grob seinen Hauttyp herausfinden kann und auch ablesen kann, wie lange man in der Sonne bleiben darf. Allerdings sollten Sie nicht blind auf diese Vorgaben vertrauen, denn auch der gesunde Menschenverstand und Ihre Haut zeigen Ihnen, wann das Sonnenbad zu lange war.

Man unterscheidet in Europa zwischen 5 verschiedenen Hauttypen mit unterschiedlicher Eigenschutzzeit. Dies ist die Zeit in der Sie ohne Sonnenschutz gefahrlos in der Sonne verbringen können.

    1. Der helle Typ Nr.1, hat helle Augen und Haare und meist Sommersprossen. Die Haut bräunt nicht, sondern wird sofort rot. Dieser Hauttyp hat eine Eigenschutzzeit unter 10 Minuten.
    2. Der zweite Typ ist ebenso sehr hell, jedoch bräunt dessen Haut im Sommer ein wenig. Dieser Typ kann 10-15 Minuten ungeschützt in der Sonne bleiben.
    3. Der dritte Typ ist ein Mischtyp, welcher jegliche Haarfarben haben kann. Dieser Typ wird von der Sonne leicht bräunt und hat auch in der sonnenfreien Zeit eine mittlere Hautfarbe. Als Mischtyp darf man 20-30 Minuten ungeschützt in der Sonne verbringen.
    4. Der nächstdunklere Hauttyp nennt sich Mediterrantyp und hat bereits eine olivfarbene Hautfärbung. Meist sind die Augen und die Haare dunkel und es kommen fast keine Sommersprossen vor. Dieser Hauttyp hat eine Eigenschutzzeit von 30-40 Minuten.
    5. Der dunkelste Hauttyp bezieht sich auf in Europa vorkommende Einzelfälle. Dieser Typ hat das ganze Jahr über braun-graue Haut und fast nie einen Sonnenbrand. Die Haare sind meist schwarz und die Augen ebenso dunkel. Sie können bis zu 60 Minuten ungeschützt in der Sonne verbringen.

    Richtiges Bräunen ohne Hautschäden

    • Egal welchem Hauttyp Sie angehören, sollten Sie das Sonnenbrandrisiko und das damit verbundene Hautkrebsrisiko auf keinen Fall unterschätzen.
    • Trotz Eigenschutzzeit sollten Sie 30 Minuten vor dem Sonnenbaden eine passende Sonnenschutzcreme auftragen und diese regelmäßig erneuern.
    • Vergessen Sie nicht Ihren Kopf mit einem Hut und die Augen mit einer Sonnenbrille zu schützen.
    Teilen:
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.