Alle Kategorien
Suche

Wie lange brüten Wachteln?

Damit die Wachteln brüten, brauchen sie einen möglichst natürlichen Platz dafür. Ein artgerechtes Nest, das dem kleinen Hühnervogel Schutz und ein Versteck bietet, ist ideal. Wenn die Wachtel das hat, dauert es nicht mehr lange und Sie können sehen, wie sie sich im Nest niederlässt.

Wachteln bauen sich ein Nest am Boden.
Wachteln bauen sich ein Nest am Boden.

Was Sie benötigen:

  • großes Gehege
  • Sand
  • Stroh
  • Heu

Manchmal dauert es recht lange, bis die Wachteln brüten. Denn dafür benötigen sie einen artgerechten Lebensraum.

Wie die Wachteln richtig versorgt werden

  • Damit sich die Wachteln wohlfühlen, benötigen Sie eine artgerechte Unterbringung. Ein kleiner Käfig eignet sich nicht, denn in diesem können sich die Tiere nicht ausreichend bewegen. Werden zudem viele Wachteln gehalten, entsteht sehr schnell Stress, was sich ebenfalls negativ auf das Brüten auswirken kann und Sie lange Zeit vergebens auf Nachwuchs warten.
  • Die Tiere sollten in einer großen Voliere untergebracht werden. Dort sollten sie ausreichend Platz zum Scharren haben, sollten sich verstecken und den anderen Tieren ausweichen können. Zudem ist es wichtig, dass ausreichend Stroh, Heu und Sand vorhanden sind, damit eine möglichst naturnahe Umgebung entsteht.

Die Fortpflanzung der Hühnervögel

  • Wachteln gehören zu den polygamen Tieren. Sind mehrere männliche Tiere an einer weiblichen Wachtel interessiert, kann es sogar zu kleinen Rangkämpfen kommen. Die Tiere brüten in der Regel zwischen Mai und Juli. Um sich ein Nest zu bauen, benötigt das Weibchen ausreichend Nistmaterial.
  • Damit das Weibchen nicht zu lange suchen muss, sollten Sie den Boden ausreichend mit Sand einstreuen. Darauf verteilen Sie Stroh und Heu, womit sich die Wachtel dann eine kleine Kuhle im Boden machen kann.

So lange brüten die Vögel

  • Hat die Wachtel ihr Nest gebaut, dann beginnt sie mit dem Brüten und es dauert nicht mehr lange, bis die Jungvögel schlüpfen. Im Durchschnitt werden Ihre Wachteln zwischen sieben und zwölf Eier ins Nest legen. Sobald das Gelege komplett ist und alle Eier im Nest liegen, beginnt der Vorgang.
  • Wie lange das genau dauert, ist nicht auf den Tag genau festgelegt. In der Regel brüten die Tiere zwischen 16 und 19 Tage. Dabei schlüpfen aber nicht alle Küken am selben Tag, denn vom ersten bis zum letzten jungen Vogel können Sie zwei Tage einrechnen.
  • Die Küken verlassen bereits nach einigen Stunden das Nest. Aufgezogen und versorgt werden sie dann ausschließlich vom Muttertier. Sind die Tiere etwas älter als zehn Tage, dann beginnen sie schon zu flattern und können mit knapp drei Wochen richtig fliegen.
Teilen: