Alle Kategorien
Suche

Wie lange bluten Hündinnen? - Wissenswertes zum Zyklus der Hündin

Wenn Ihre Hündinnen läufig sind, beginnen die Tier während dieser Zeit zu bluten und sind dann auch für einen Rüden bereit. Wie bei jeder Läufigkeit dauert die Blutung nicht so lange wie die gesamte Hitze, sondern beginnt erst etwas später.

Läufige Hündinnen suchen einen Partner.
Läufige Hündinnen suchen einen Partner.

So lange, wie die Hündinnen während der Hitze bluten, sind die Tiere auch ganz besonders attraktiv für Rüden, die noch nicht kastriert sind.

Wie lange die Hitze dauert

  • Im Durchschnitt dauert die Läufigkeit bei Hündinnen 21 Tage. Geringe Abweichungen nach oben oder unten sind ganz normal, denn nicht alle Tiere haben exakt den gleichen Zyklus. Stehen die Tiere ganz am Anfang der Läufigkeit, dann werden Sie kaum Veränderungen wahrnehmen können.
  • Erst im Laufe der Hitze verändern Ihre Hündinnen häufig das Verhalten und nehmen dann auch einen ganz besonderen Geruch an. Viele Tiere werden entweder sehr verschmust, wenn die Hitze da ist, andere Hündinnen werden zu kleinen Zicken und sind oft sehr launisch.
  • Im letzten Drittel der Läufigkeit stellt sich dann die sogenannte Läufigkeitsblutung ein und die Tiere bluten nun so lange, bis die heiße Phase wieder vorbei ist. Die ersten zwei Wochen der Hitze sind bei weitem nicht so anstrengend wie die letzte Phase, da die Hündinnen gerade am Ende der Läufigkeit zum Decken bereit sind und dann auch eindeutige Signale senden.

Wenn die Hündinnen zu bluten beginnen

  • Habe Ihre Hündinnen die erste Zeit der Läufigkeit hinter sich gebracht, dann kommt nun die Zeit, in der die Tiere bluten. Für Sie als Tierhalter kommt dies oft ganz plötzlich, aber der Zyklus der Tiere hat sich bereits daraus eingestellt und vorbereitet.
  • Zu Beginn bluten die Hündinnen erst kurz etwas hellrot, dann färbt sich die Läufigkeitsblutung immer tiefer, bis die Hündinnen auch deutliche tiefrote Blutstropfen verlieren. Wie Sie den Tieren nun auch anmerken können, zeigen die Hündinnen nicht nur körperliche Symptome, sondern auch das Verhalten ändert sich.
  • Ist die Hündin fast am Ende der Hitze angekommen, dann bluten die Tiere nicht mehr so stark und Sie können sehen, wie sich das Blut langsam immer heller färbt. Dies ist die gefährliche Phase, in der Ihre Hündinnen nun von einem nicht kastrierten Artgenossen gedeckt werden können. Die Hündinnen bleiben stehen, wenn sich ein Rüde nähert, und legen auch den Schwanz zur Seite. Dies ist für den Rüden wie eine Einladung und er wird, sofern er nicht daran gehindert wird, die Hündin besteigen.

Das Ende der Läufigkeitsblutung bei Hündinnen

  • Das Abklingen der Läufigkeit können Sie als Hundebesitzer sehr viel deutlicher wahrnehmen, als den Beginn der Hitze. Gegen Ende der heißen Zeit reagieren Ihre Hündinnen empfindlich auf Berührungen und legen den Schwanz automatisch auf die Seite, solange wie Sie die Tiere oben am Schwanzansatz berühren. Daran erkennen Sie deutlich, dass die Läufigkeit der Hündinnen noch nicht vorbei ist, auch wenn das Bluten schon fast ganz aufgehört hat.
  • Erst ein oder zwei Tage nachdem die Hündinnen nicht mehr bluten und nur noch eine leicht rosa gefärbte Flüssigkeit aus der Scheide austritt, nähert sich diese Phase dem Ende. Danach dürfen die Tiere auch nicht mehr bluten, denn die Periode ist abgeschlossen.

Bluten Ihre Hündinnen nach der Läufigkeit noch einmal, dann lassen Sie die Tiere beim Tierarzt untersuchen, um eine Erkrankung oder eine Entzündung der Gebärmutter auszuschließen.

Teilen: