Alle Kategorien
Suche

Wie lagert man Ingwer? - So geht's

Wie man frischen Ingwer lagert, ist gar nicht so schwer. Besonders wichtig ist, dass der Ingwer sauber ist und kühl lagern kann.

Ingwer eignet sich gut zum Lagern.
Ingwer eignet sich gut zum Lagern.

Was Sie benötigen:

  • Kühlschrank
  • kleine Schlüssel

Wie man die Knolle lagert

  • Wenn man Ingwer lagert, sollte der Ingwer vorbereitet werden, damit er nicht schlecht oder unappetitlich wird. Deshalb sollten Sie eine sehr faserige Anschnittstelle sauber abschneiden.
  • Reinigen Sie den Ingwer außerdem. Da Ingwer eine Knolle ist, die unter der Erde wächst, sollten Sie diese gut entfernen, bevor Sie den Ingwer lagern. Waschen Sie den Ingwer aber auch nicht, dann könnte es zu Schimmelbildung führen.
  • Legen Sie den Ingwer zum Lagern in eine kleine Schüssel und legen diese in den Kühlschrank.
  • Lagert man den Ingwer sehr lange und benutzt ihn zwischendurch, sollte man alle paar Tage die Schüssel wechseln und überprüfen, ob der Ingwer noch gut ist.
  • Verwenden Sie immer ein ganz sauberes Messer, um ein Stück von Ihrem Ingwer abzuschneiden, damit keine Verunreinigungen an die Knolle gelangen.

Was Sie über Ingwer wissen sollten

Wollen Sie Ingwer lagern, sollten Sie zusätzlich noch Einiges beachten.

  • Kaufen Sie immer möglichst frischen Ingwer und suchen Sie sich ein schönes Stück aus.
  • Besonders gut zur Lagerung geeignet sind große Stücke mit glatter Schale. Hat der Ingwer kleine Eindellungen, kann es sein, dass sich genau dort nach einer Weile Schimmel bildet. Schimmel kann sich in grünlichen oder weißlichen Härchen zeigen.
  • Kleine Ingwerknollen sind in der Regel schärfer, als die Großen. Die Großen haben meist auch eine dünnere Schale und gelbliches Fruchtfleisch. Außerdem haben sie oft eine glattere Erscheinung.
  • Beachten Sie auch, dass Ingwer durch die Lagerung noch schärfer werden kann. Wollen Sie kein zu scharfes Essen haben, sollten Sie z. B. nach zweiwöchiger Lagerung ein kleineres Stück Ingwer verwenden als üblich.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.