Alle Kategorien
Suche

Wie kocht man Nudeln al dente?

Pasta, Nudeln & Co - lecker und schnell zubereitet. Dabei schmecken Nudeln erst so richtig, wenn sie genau auf den Punkt zubereitet wurden und sie noch leicht knackig sind. In Italien sagt man dazu "al dente". Doch wie kocht man Nudeln al dente? Wer Nudeln auf den Punkt genau kochen will, der braucht etwas Feingefühl, doch mit den richtigen Tricks gelingt das jedem.

Probieren Sie die Nudeln regelmäßig.
Probieren Sie die Nudeln regelmäßig.

Was Sie benötigen:

  • 500 g Nudeln
  • 1
  • 5 Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Öl

Wie kocht man Nudeln al dente?

  • Egal ob Spaghetti, Maccheroni, Tagliatelle oder Lasagne - Pastagerichte schmecken nur dann richtig gut, wenn die Nudeln auf den Punkt genau gekocht wurden und noch eine gewisse Bisshaftigkeit haben. Zerkochte Nudeln sind weich und schmecken lasch, das geht gar nicht. Wenn Sie Nudeln ab sofort nur noch al dente kochen möchten, dann gelingt Ihnen das mit den folgenden Tricks.
  • Wie kocht man Nudeln richtig? Das fängt schon bei der Menge des Kochwassers an. Nur wenn die Nudeln völlig bedeckt sind, können sie gleichmäßig kochen. Achten Sie also darauf, dass Ihre Nudeln im Wasser untergehen.

Erst wenn das Wasser kocht, Nudeln hinzufügen

  • Damit Nudeln ihre Bissfestigkeit behalten, sollten Sie die Pasta erst dann ins Kochwasser geben, wenn das Wasser auch wirklich kocht. Das Wasser muss bereits richtig kochen und nicht nur ein bisschen köcheln.
  • Um den Nudeln einen kleinen Geschmack zu geben, fügen Sie ins kochende Nudelwasser zunächst eine Prise Salz und dann erst die Nudeln. Auch die Prise Salz sollten Sie erst hinzugeben, wenn das Wasser kocht. Denn Salz erhöht den Siedepunkt.

Regelmäßig die Nudeln probieren

    1. Schauen Sie auf der Packungsangabe, dort finden Sie eine Empfehlung für die richtige Kochzeit. Halten Sie die Uhr genau im Auge. Bereits 4 Minuten vor Ablauf dieser angegebenen Zeit nehmen Sie eine Gabel und fischen ein paar Nudeln heraus, um sie zu probieren. Wiederholen Sie die Kostprobe alle 30-60 Sekunden. So treffen Sie garantiert den Punkt, an dem die Nudeln al dente sind.
    2. Schütten Sie dann sofort das Kochwasser in das zuvor bereitgestellte Sieb ab und schon sind Ihre Nudeln fertig und zwar mit Biss.
    3. Damit die Nudeln auch nicht aneinander kleben und ihre Bissfestigkeit behalten, können Sie den Nudeln einen Schuss Öl verpassen. Träufeln Sie es über die Pasta und mischen Sie alles schön durch.
      Fertig sind Ihre Nudeln - al dente und ein wahrer Gaumenschmaus.
      Teilen: