Alle Kategorien
Suche

Wie kann man Historiker werden?

Historiker sind damit beschäftigt, die Geschichte zu erforschen und darzustellen. Es ist also eine wissenschaftliche Tätigkeit.

Historiker - wissen mehr als nur Geschichtsdaten
Historiker - wissen mehr als nur Geschichtsdaten

Was Sie benötigen:

  • Geschichtsstudium

Nicht jeder, der sich mit der Weltgeschichte grob auskennt, kann sich gleich Historiker nennen. So einfach ist es nicht.

Geschichtsstudium ist für jeden Historiker Voraussetzung

  • Sie müssen natürlich erst einmal die allgemeine Hochschulreife erwerben, um an einer Universität studieren zu können. Denn der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHHD) akzeptiert nur Mitglieder, die über einen akademischen Grad verfügen. Geschichte lässt sich also nur an einer Universität studieren, nicht aber in Fachhochschulen oder anderen Institutionen.
  • Sie müssen sich aus dem enormen Angeboten den richtigen Geschichtsstudiengang aussuchen, z.B. Frühgeschichte, Mittlere und Neuere Geschichte, Interdisziplinäre Mittelalterstudien (Medieval Studies) usw. und innerhalb des jeweiligen Studiengangs können Sie bestimmte Schwerpunkte wählen, sodass Sie sich Ihren Interessen nach spezialisieren können.
  • Da Geschichte oft durch politische oder wirtschaftliche Entscheidungen beeinflusst wird, sollten Sie in diesen Bereichen ebenfalls über fundiertes Wissen verfügen, welches Ihnen aber auch im Studium vermittelt wird.

Als Historiker kennen Sie zwar alle Eckdaten der Geschichte, jedoch wird Ihnen mehr abverlangt, als reines Auswendiglernen. Wichtig bei der Geschichtsbetrachtung ist auch immer zwischen Innen- und Außenpolitik zu unterscheiden und herauszuarbeiten, wie das Eine das Andere beeinflusst.

Teilen: