Die meisten Computer haben einige Funktionen vorinstalliert, wenn sie geliefert werden. In der Regel ist auch ein Internetbrowser dabei. Das kann und soll Sie aber nicht in der freien Wahl Ihres Standardbrowsers hindern. Wie Sie Firefox als Standardbrowser festlegen, erfahren Sie hier.

Firefox - die ersten Schritte

  • Da Firefox zum kostenlosen Download im Internet zur Verfügung steht, wird das Programm nicht mit dem Computer mitgeliefert. Sie müssen es zunächst herunterladen und installieren.

  • Dazu nutzen Sie den vorhandenen Internetbrowser, um auf die Internetseite von Firefox zu gelangen. Laden Sie Firefox herunter und installieren Sie das Programm nach Anleitung.

  • Falls Sie Ubuntu oder ein anderes Linux-Betriebssystem auf Ihrem Computer verwenden, steht Ihnen vermutlich kein Browser zur Verfügung. In diesem Fall nutzen Sie bitte das Software-Center, um an Firefox heranzukommen. Es müsste sich in Ihrer Taskleiste befinden.

  • Ist Firefox einmal installiert, können Sie das Programm nun mit einigen einfachen Schritten als Standardbrowser festlegen.

Festlegen des Standardbrowsers

  1. Um Firefox als Standardbrowser festlegen zu können, müssen Sie das Programm zunächst öffnen.

  2. Klicken Sie dann in der oberen Leiste auf "Bearbeiten". Beachten Sie, dass diese Funktion bei der von Linux verwendeten Version erst auftaucht, wenn Sie mit der Maus über den oberen Rand des Browserfensters fahren.

  3. Daraufhin erscheint ein Drop-Down-Menü, aus welchem Sie "Einstellungen" wählen.

  4. Nun tut sich ein Pop-Up-Fenster auf. Die genaue Ansicht unterscheidet sich bei Windows und Linux ein wenig voneinander, der grundlegende Aufbau ist jedoch gleich. Klicken Sie auf "Erweitert", um fortzufahren.

  5. Jetzt wählen Sie "Allgemein" aus. Sollte bei dem Menüpunkt ""Beim Start überprüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist" noch kein Häckchen sein, klicken Sie das dementsprechende Kästchen  an.

  6. Anschließend wählen Sie rechts daneben die Taste "Jetzt überprüfen".

  7. Es erscheint noch ein Pop-Up-Fenster, das Sie darauf hinweist, dass Firefox momentan nicht Ihr Standardbrowser ist und Sie fragt, ob Sie das Programm als solches festlegen möchten. Dies bestätigen Sie bitte mit "Ja". Danach können Sie das Dialogfeld mit den Einstellungen schließen. Bei der Version für Windows klicken Sie dafür bitte auf "Ok".Damit ist der Vorgang beendet.

Sie haben jetzt mit ein paar einfachen Schritten, Firefox als Ihren Standardbrowser festlegen können.