Alle Kategorien
Suche

Wie kann ich Apps selber machen? - Nützliche Hinweise

Sie fragen sich, wie man selber Apps für ein Handy oder ein anderes mobiles Gerät machen kann? Neben dem technischen Know-how und der passenden Software benötigen Sie zuerst einmal die „zündende Idee“ für Ihre eigene App.

Machen Sie Ihre eigenen Apps!
Machen Sie Ihre eigenen Apps!

Was Sie benötigen:

  • PC/Mac mit Internetzugang
  • Passende Software
  • Technisches Know-how
  • Ggf. Wissen über die Verkaufsvoraussetzungen
  • Ggf. Marktanlaysen
  • Geduld und etwas Glück

Wie man selber Apps fürs Handy machen kann

Am Anfang steht natürlich eine gute Idee, die sich praxistauglich in eine App umsetzen lässt. Die besten Anregungen bietet dabei der Alltag. Wünschen Sie sich in einer bestimmten Situation, Sie hätten die passende App auf Ihrem Handy, die Ihr Problem löst oder die Situation bequemer macht? Dann sollten Sie im Internet recherchieren, ob eine solche App bereits angeboten wird. Wenn nicht, haben Sie schon eine wunderbare Ausgangsbasis geschaffen, um selber Apps für Ihr eigenes Handy zu machen - oder auch, um sie in den Online-App-Stores zum Verkauf anzubieten.

  • Nun müssen Sie sich entscheiden, für welche mobile Plattform Sie Ihre Apps kreieren möchten. Soll die App für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt sein, ist natürlich das Betriebssystem Ihres Handys ausschlaggebend. Wollen Sie die Apps gewinnbringend verkaufen, orientieren Sie sich am besten an den Marktführern iOs und Android.
  • Hiervon abhängig ist die Wahl der passenden Software, um selber Apps machen zu können. Wer eigene Apps für den iTunes App-Store entwickeln möchte, muss sich bei Apple als Entwickler (developer) im "Apple DevCenter" anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie Zugriff auf die notwendige Software, eine reiche Auswahl an Tutorials im „DevCenter“, können vorgefertigte Skripte verwenden und sich mit den Richtlinien für den Verkauf Ihrer Apps im Apple iTunes Store vertraut machen. Bevor Ihre App zum Verkauf im iTunes Store freigegeben wird, wird diese von Apple geprüft.
  • Anders sieht es aus, wenn man Apps für Android-basierte Smartphones entwickeln möchte. Hier kann man die notwendige Software auf der Android-Developers-Seite herunterladen. Man findet zwar auch hier einige vorgefertigte Codes und Anregungen, wie man Apps selber machen kann, Sie sind technisch jedoch weitestgehend auf sich selbst gestellt. Für Android-basierte Handys gibt es keine Vorabprüfung der Apps. Das beschleunigt zwar den Verkaufsprozess, jedoch sind Sie auch für alle Bugs in Ihren Apps, daraus resultierende Fehler und entsprechende Anfragen und Forderungen Ihrer Käufer selbst verantwortlich und müssen diese eigenständig bearbeiten.
  • Grundsätzlich verkaufen sich Apps mit einer übersichtlichen, gut strukturierten Bedienoberfläche und einer modernen grafischen Gestaltung am besten. Die schönste Optik nützt Ihnen jedoch wenig, wenn der praktische Nutzen Ihrer App und natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mit den Anforderungen des Marktes zusammenspielen.
  • Um selber erfolgreiche Apps zu machen, ist eine gute Vorabrecherche und ein solides Basiswissen zu Gestaltung und Programmierung genauso wichtig, wie das Erkennen von Marktnischen und das Beobachten der Wettbewerber auf dem Markt.

Letztendlich brauchen Sie auch schlicht und einfach etwas Glück, um zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort (auf der richtigen Plattform) zu sein und den aktuellen Geschmack der Massen zu treffen. Manch einfaches Spielchen, das von einem Schüler aus Spaß programmiert wurde, ist so schon zum Verkaufsrenner geworden, während erfahrene Agenturen mit professionellen Entwicklern, Designern und Programmieren, trotz aufwendiger Marktrecherche weitaus weniger Erfolg hatten.

Viel Spaß beim Selbermachen Ihrer Apps!

Teilen: