Alle Kategorien
Suche

Wie kann ich Akne-Narben entfernen lassen?

Sie haben jahrelang unter Akne gelitten und sind heute heilfroh diese Hauterkrankung los zu sein. Trotzdem gibt es den Wehmutstropfen in Form von Narben. Aknenarben können tief sein und Sie empfindlich stören. Es gibt einige Methoden um ein ebenmäßiges Hautbild wieder herzustellen. Je nach Schweregrad können Sie sich zwischen einer Lasertherapie, der Methode der Dermabrasion oder einem Fruchtsäure-Peeling entscheiden. Wichtig ist jedoch, dass Sie diese Entscheidung immer mit einem Dermatologen treffen, denn nur er weiß, was bei Ihnen zum größten Erfolg führen wird.

Akne-Narben lassen sich entfernen.
Akne-Narben lassen sich entfernen.
  • Akne ist eine schwere Hauterkrankung und jeder der davon betroffen war oder ist, kann nachempfinden, dass sich dieses Krankheitsbild nicht nur auf den Körper, sondern auch ganz entscheidend auf die Psyche der Betroffenen auswirkt. Man fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes in seiner eigenen Haut unwohl. Heute haben Sie dieses Stadium vielleicht schon überwunden und sind froh darüber, aber die Akne hat trotzdem ihre Spuren hinterlassen? Akne geht meist nicht spurlos vorüber, sondern es bleiben tiefe Narben in der Gesichtshaut. Auch wenn es Ihnen ausweglos erscheint, es gibt Wege diese Narben loszuwerden:
      1. Als aller erstes gilt: Ihre Haut ist ein sehr empfindlicher Teil Ihres Körpers und gerade wenn Sie einmal unter Akne gelitten haben, sollten Sie sorgsam und vorsichtig mit ihr umgehen. Experimentieren Sie also nicht wild mit irgendwelchen Mitteln herum, die im Internet erstanden werden können und mit Versprechen locken, binnen ein paar Wochen auch die tiefsten Aknenarben verschwinden zu lassen. Dabei handelt es sich im besten Fall um wirkungslose Produkte, im schlimmsten Fall hingegen um solche, die Ihrer Haut großen Schaden zufügen.
      2. Natürlich kommt es auf den Schweregrad der Aknenarben an, wenn man sich für die richtige Behandlungsmethode entscheiden will. Prinzipiell gilt, je tiefer die Narben, desto stärker muss auch das Mittel sein, um sie zu entfernen.
      3. Haben Sie tiefe und offensichtlich erkennbare Narben in Ihrer Gesichtshaut, führt kein Weg an einem Besuch beim Dermatologen vorbei. Nur er ist in der Lage richtig einzuschätzen, welche Methode angebracht ist und zu einem Erfolg führt.
      4. Es gibt zum einen die Methode der Lasertherapie. Sie ist die effektivste aber auch die, die am stärksten auf Ihren Körper einwirkt. Darum ist zu ihr nur im Notfall zu raten.
      5. Gleiches gilt für die Micro-Dermabrasion. Hier wird die oberste Hautschicht samt Narbengewebe mechanisch abgeschliffen und so versucht, ein ebenmäßiges Hautbild zu erzeugen.
      6. Sowohl Laser als auch die Methode der Micro-Dermabrasion wirken stark auf die Haut ein. Hier erzielt man zwar die größten Erfolge aber muss auch einiges an Schmerzen in Kauf nehmen.

      Akne-Narben mit einem Fruchtsäure-Peeling behandeln

      1. Die schonende Methode ein ebenmäßiges Hautbild wiederzuerlangen ist das Fruchtsäure-Peeling. Hier trägt der Dermatologe eine Art Gel auf die Haut auf und lässt es einige Minuten einwirken. Die Säure in dem Gel löst die oberste Hautschicht ab und regt die Haut zur Erneuerung an. Es sind je nach Schweregrad der zu behebenden Akne-Narben drei bis sechs Sitzungen notwendig.
      2. Es ist wichtig, dies von einem Arzt durchführen zu lassen, denn eine zu hohe Konzentration oder eine zu lange Einwirkzeit können schwere Verätzungen der Haut zur Folge haben.
      3. Diese Behandlung sollten Sie zudem nur im Winter durchführen lassen, denn der Schutzmechanismus der Haut kann in den folgenden Wochen nicht wirken und so könnte die Haut bei Sonneneinstrahlung schnell größeren Schaden nehmen.
      4. Jede Sitzung erneuert Ihre Haut in kleinen Schritten bis zu einem endgültigen Ergebnis. Somit ist diese Methode die am wenigsten schmerzhafte und Sie werden trotzdem nach einiger Zeit verblüffende Verbesserungen feststellen.
      Teilen:
      Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.