Alle Kategorien
Suche

Wie isst man Artischocken?

Wie isst man Artischocken? - so geht's1:13
Video von Bianca Koring1:13

Artischocken sind reich an Vitaminen und gesund für die Leber. Es stellt sich die Frage, wie man Artischocken eigentlich isst.

Was Sie benötigen:

  • Edelstahltopf
  • Zitronensaft
  • Salz

Artischocken richtig zubereiten

Richtig zubereitet sind Artischocken wahre Gesundmacher und eine Delikatesse. Sie sind reich an A-, B- und E-Vitaminen sowie Mineralstoffen. Sie senken den Blutzuckerspiegel und regen durch den Bitterstoff Cynarin den Appetit und die Gallenproduktion an. Kein Wunder, dass das Blütengemüse 2003 Arzneipflanze des Jahres war.  

Da Artischocken in der Regel ganz serviert werden, bereiten Sie sie natürlich-formschön zu. Junge Artischocken kochen Sie ohne umständliche Vorbereitungen. Große Artischocken entstielen und entblättern Sie vor der Zubereitung.

  1. Stiel abbrechen. Brechen Sie die Fasern am Boden des Blütengemüses ab.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  2. Äußere Blütenblätter abschneiden. Schneiden Sie die äußeren Blütenblätter mit einem Messer ab.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  3. Mit Zitronensaft beträufeln. Beträufeln Sie die Schnittstellen sofort mit Zitronensaft, da sie sonst braun anlaufen.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  4. Artischocke kochen. Kochen Sie die Artischocke ihrer Größe entsprechend 20 bis 45 Minuten in Salzwasser mit Zitronensaft oder Weißwein. Diese verhindern, dass Artischocken während des Kochens braun werden.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff

Achten Sie darauf, dass die Artischocke nicht aus dem Wasser schaut, damit sie nicht braun wird. Verwenden Sie einen Edelstahltopf zum Kochen von Artischocken. Aluminiumtöpfe hinterlassen einen metallischen Geschmack im Gemüse.  

Serviert werden die ganzen Artischocken als Vorspeise mit einem Dip oder einer Vinaigrette, zum Beispiel einer Senf-Vinaigrette oder einem Olivenöl-Dip.  

So isst man das Blütengemüse

Man isst von der Artischocke den Blütenboden und die Blätter, genauer gesagt, ihren unteren fleischigen Teil.

  1. Blätter abzupfen. Legen Sie die Artischocke auf einen Teller und zupfen Sie die Blätter mit den Händen von der Artischocke.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  2. Blätter in Dip tunken. Tunken Sie die Blätter in einen Dip oder eine Vinaigrette. Halten Sie die Blätter an den Blattspitzen fest.
    Bild -1
    © Maria Ponkhoff
  3. Blattfleisch essen. Saugen Sie das Fleisch unten an den Blättern ab. Den nicht essbaren Rest legen Sie auf einen Abfallteller.
  4. Heu entfernen. Der Blütenboden ist das Herz der Artischocke. An ihm befinden sich kleine Härchen, Heu genannt, die nicht essbar sind und die Sie mit Messer und Gabel entfernen.
  5. Herz essen. Essen Sie das Herz mit Messer und Gabel.

Junge und kleine Artischocken haben gegenüber großen Exemplaren den Vorteil, dass man sie im Ganzen isst. Da sie wenig Heu enthalten, brauchen Sie dieses nicht entfernen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos