Alle Kategorien
Suche

Wie hoch ist die Kapitalertragsteuer? - Wissenswertes

Jeder Steuerzahler, der Aktiengeschäfte tätigt und dabei Dividenden erzielt, muss Kapitalertragsteuer bezahlen. Wie hoch diese ist und wie man sie umgehen kann, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Die Kapitalertragsteuer muss bei Aktiengeschäften abgeführt werden
Die Kapitalertragsteuer muss bei Aktiengeschäften abgeführt werden

Viele Menschen wissen nicht, was eine Kapitalertragsteuer ist, obwohl Sie diese schon jahrelang abführen müssen. Um was es sich bei dieser Art von Steuer handelt und wie sich diese zusammensetzt, erfahren Sie nachfolgend.

Was ist eine Kapitalertragsteuer?

Die Kapitalertragsteuer ist ähnlich wie die Zinsabschlagsteuer; nur werden diese unterschiedlich hoch im Gesetz angegeben. Letztere hat einen Prozentsatz von 30%, wobei die Kapitalertragssteuer nur mit 30% dotiert wird. Auf beide werden jedoch noch 5,5% Solidaritätszuschlag angerechnet.

  • Die Kapitalertragsteuer müssen Sie auf Dividenden von Aktiengeschäften abführen. Hierbei gilt jedoch das Halbeinkünfteverfahren, welches besagt, dass Sie nur die Hälfte Ihres "Gewinnes" versteuern müssen.
  • Sie haben jedoch auch die Möglichkeit einen Freistellungsauftrag bei Ihrer Bank einzureichen. Dieser ist bei Singles 801 € hoch. Das bedeutet, wenn Sie den Antrag gestellt haben, können Sie bis zu dieser Höhe, Dividendenerträge erzielen und müssen diese nicht versteuern.

Wie hoch ist diese Steuer?

Wie bereits zu Beginn der Anleitung erwähnt, beträgt die Kapitalertragsteuer 20% und wird im Zuge des Halbwertverfahrens auf Dividendenerträge angesetzt. Zu diesem Abzug kommen noch 5,5% Solidaritätszuschlag. Das folgende Beispiel soll dies verdeutlichen:

  • Sie haben Erträge aus Dividenden in Höhe von 1000 € bekommen und einen, noch nicht ausgenutzten Freistellungsauftrag von 400 €. Nun müssen Sie laut Halbwertsverfahren 500 € versteuern, haben aber einen Freibetrag von 400 €; somit ist dieser Betrag steuerfrei und es bleibt ein Rest von 100 €.
  • Nun müssen Sie von diesen 100 €; 20% Kapitalertragsteuer nehmen, was zu einem Ergebnis von 20 € führt. Von diesem Betrag werden Ihnen jetzt noch einmal 5,5% Solidaritätszuschlag mehr berechnet, also 1,10 € zusätzlich. Diese beiden Beträge werden nun addiert und das Ergebnis ist Ihr Zinsaufwand: 21,10 €.
Teilen: