Alle Kategorien
Suche

Wie halten Locken länger?

Kennen Sie das auch? Mit viel Mühe haben Sie Ihr Haar in eine schöne Lockenmähne verwandelt, doch schon nach kurzer Zeit ist von Ihren Bemühungen nicht mehr viel zu sehen. Es gibt aber ein paar kleinen Tricks, wie Sie es schaffen können, dass Ihre Locken länger halten.

Locken machen Ihren Typ weiblicher.
Locken machen Ihren Typ weiblicher.

Was Sie benötigen:

  • Haarklemmen
  • Lockenschaum
  • Föhnlotion
  • Schaumfestiger
  • Modellierwachs
  • Haarspray
  • Heiß-Lockenwickler

Wie Sie schöne Locken bekommen

  • Schon die Art, wie Sie Ihre Locken machen, hat Einfluss darauf, wie lange sie halten. Wenn Sie Ihre Haare auf Wickler drehen und an der Luft trocknen lassen, halten Ihre Locken länger, als wenn Sie sie zum Beispiel mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab modellieren.
  • Entscheiden Sie sich jedoch für den Lockenstab oder ein Glätteisen, ist es wichtig, ein Gerät mit Keramikummantelung oder Keramikplatten zu verwenden. Außerdem sollte die Temperatur Ihres Geräts einstellbar sein. So werden Ihre Haare nicht zu sehr strapaziert.
  • Natürlich gehört zu einer schönen Lockenmähne auch etwas Übung. Sie sollten immer am Hinterkopf anfangen und das Deckhaar solange hochstecken. Arbeiten Sie sich nun Strähne für Strähne nach vorne vor.

So halten Ihre Locken länger

  • Damit Ihre Locken länger halten, sollten Ihre Haare trocken sein, bevor Sie sie mit einem Lockenstab, Heiß-Lockenwicklern oder dem Glätteisen in Form bringen. Verzichten Sie nach dem Waschen Ihrer Haare auf eine Kur oder einen Conditioner. Dann sind Ihre Haare etwas griffiger.
  • Egal ob Sie die Haare mit dem Lockenstab in Form bringen möchten oder die Haare auf dementsprechende Wickler drehen, damit die Locken haltbarer werden, sollten Sie in Ihr nasses Haar bereits einen Lockenschaum, eine Föhnlotion oder Schaumfestiger einkneten. Dann die Haare mit dem Föhn, am besten mit Diffuseraufsatz, trocknen. Sie sollten Ihre Haare nicht zu stark bürsten.
  • Wenn Sie Ihren Locken, nachdem Sie sie geformt haben, vorsichtig vom Glätteisen oder Lockenstab abziehen, mit kleinen Haarklemmen feststecken und so auskühlen lassen, halten sie länger und hängen sich nicht so schnell aus.
  • Wenn alle Haare geformt sind, die Haarklemmen entfernen und ganz vorsichtig sehr wenig Modellierwachs mit den Fingern vorsichtig Strähne für Strähne einmassieren. 
  • Als Letztes geben Sie etwas Haarspray über Ihre Frisur. Halten Sie mindestens zwanzig Zentimeter Abstand mit dem Haarspray und sprühen Sie gleichmäßig und nur sparsam.
  • Verwenden Sie keine Bürsten mehr in der fertigen Frisur. Gehen Sie höchstens noch einmal mit gespreizten Fingern durch Ihre Haare.
  • Wenn Sie von Natur aus sehr schweres, glattes Haar haben, wird es wahrscheinlich schwer sein, überhaupt Locken in Ihre Haare zu bekommen. Mit einer stufigeren Frisur kann es Ihnen eventuell etwas leichter gelingen.

Damit Ihre Locken länger halten, brauchen Sie etwas Übung und Zeit. Bei sehr langem Haar werden sich die Locken allerdings trotz aller Mühe nach ein paar Stunden aushängen.

Teilen: