Was Sie benötigen:
  • Gardinen
  • Fotos
  • schöne Wandfarben
  • Teppiche
  • Pflanzen
  • Deko wie Kerzen
Bild 1

So gestalten Sie sich Ihren Wohlfühlwohnraum

  • Egal ob Sie gerade umgezogen sind, einen Stilwechsel brauchen oder Ihr Wohnzimmer einfach gemütlicher machen wollen: Gründe sein Wohnzimmer umzugestalten, gibt es viele.  Doch wie kann man sein Wohnzimmer am besten so gestalten, dass es auch richtig gemütlich wird? Hier finden Sie einige Anregungen.
  • Erst einmal sollten Sie auf die Größe des Wohnzimmers schauen! Sowohl zu große als auch zu kleine Wohnzimmer wirken schnell ungemütlich.
  • Wenn Ihr Wohnzimmer sehr groß ist und es deswegen sehr leer und ungemütlich wirkt, können Sie zum Beispiel mit Raumteilern arbeiten und so gemütliche Kuschelecken entstehen lassen.
  • Bei größeren Räumen kann man auch die Wände in dunklen, warmen Farben streichen, wie zum Beispiel in Brauntönen. Mit schönen Farben können Sie Ihr Wohnzimmer schnell ganz anders und viel gemütlicher gestalten.
  • Wenn Sie ein kleines Wohnzimmer haben, sollten Sie dieses eher weiß oder in einem hellen Ton streichen, da das Wohnzimmer sonst eher noch kleiner und zu dunkel wirkt.
  • Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihr kleines Wohnzimmer gemütlich gestalten, ist es nicht nur wichtig, die richtige Wandfarbe auszuwählen. Kleine Wohnzimmer sollten Sie nicht zu sehr mit Möbeln und Deko überladen, sonst wirken sie schnell überladen und ungemütlich.
  • Platzieren Sie lieber einzelne Möbelstücke statt riesengroßer Schrankwände! So können Sie immer wieder die Möbel umstellen und so ein neues Wohnflair erzeugen.

Accessoires für ein gemütliches Wohnzimmer

  • Wie Sie Ihr Wohnzimmer am besten gestalten, bleibt natürlich Ihrem Geschmack überlassen, es gibt aber ein paar Gegenstände, die ein Wohnzimmer im Nu in eine Wohlfühloase verwandeln.
  • Wenn Sie Parkett- oder Laminatboden haben, legen Sie sich einen kleinen Teppich unter Ihren Couchtisch! Das schafft schnell Gemütlichkeit. Besonders gemütlich sind hochflorige Teppiche.
  • Hängen Sie Gardinen auf, auch wenn Sie Jalousien haben! Ein mit Gardinen umrahmtes Fenster wirkt wesentlich gemütlicher als eines ohne Gardinen.
  • Dekorieren Sie Ihr Wohnzimmer mit Grünpflanzen! Einige kleine Pflanzen können Sie auf die Fensterbank stellen, einige große Pflanzen, wie zum Beispiel Zimmerpalmen, auf den Boden.
  • Auch Bilder oder Fotos an den Wänden verleihen Ihrem Wohnzimmer schnell eine persönliche Note und sind daher wichtige Accessoires für Ihr Wohnzimmer.
  • Wie Sie Ihr Wohnzimmer über dies hinaus gestalten, ist Geschmackssache. Kerzen können zum Beispiel gemütlich wirken, manch einer mag aber zu viel "Krimskrams" wie Kerzen und Co nicht.
  • Auch Bücherregale mit Büchern sorgen im Wohnzimmer für eine wohnliche Atmosphäre.
  • Probieren Sie immer mal wieder eine neue Gestaltung Ihres Wohnzimmers aus! So etwa, indem Sie die Gardinenfarbe wechseln oder einige Möbel umstellen.
Bild 18