Alle Kategorien
Suche

Wie funktioniert Wi-Fi?

Jeder, der sich mit moderner, drahtoser Datenübermittlung beschäftigt, wird den Begriff Wi-Fi kennen, oder hat ihn zumindest schon gehört. Was genau es aber damit auf sich hat und wie Wi-Fi funktioniert, kann nicht jeder erklären. Das wird sich nach der Lektüre dieser Zeilen ändern.

Wi-Fi funktioniert nicht überall.
Wi-Fi funktioniert nicht überall.

Wie der drahtlose Datentransfer funktioniert

  • Schon im 19. Jahrhundert gingen Forscher daran, das Geheimnis von elektromagnetischen Wellen zu entschlüsseln. Möglich geworden war das durch die technische Revolution, die auch die Erzeugung von elektrischem Strom auf eine industrielle Stufe hob.
  • Heinrich Hertz konnte erstmals experimentell nachweisen, wie elektromagnetische Wellen entstehen. Bis zum Beginn des 1. Weltkrieges wurde von den Pionieren der Technologie die Oszillatorschaltung erfunden und damit gelang es mit neuen Modulationsarten, gewollte Signale wie durch Geisterhand durch die Luft zu übertragen.
  • Eine elektromagnetische Sinuswelle ist der Träger des Signals. Das Signal verändert dabei die Modulation der Welle und macht sie damit unverwechselbar. Der Sender strahlt die Welle in dieser Form aus und der Empfänger demoduliert die Welle wieder. Damit kommt er in den Besitz der Information.

Was hat Wi-Fi damit zu tun?

  • Im eigentlichen Sinn ist Wi-Fi keine eigene Technologie, sondern nur eine Organisation. Im Zuge der rasanten Entwicklung der drahtlosen elektronischen Datenübertragung haben sich 1999 über 300 Hersteller von derartigen Erzeugnissen zusammengetan und eine Vereinbarung getroffen.
  • Sie einigten auf einen gemeinsamen Standard, der es vorschreibt, die völlig unterschiedlichen Geräte so zu konzipieren, dass sich keine Barrieren bei der Kommunikation aufbauen. Jedes Gerät, das das Wi-Fi-Logo trägt, funktioniert mit einem anderen, das ebenfalls Wi-Fi-tauglich ist.
  • Grundlage der Technologie ist der Funkstandard IEEE 802.11. Eine Unterart dieses Standards ist z.B. im WLAN bekannt. Auch ist es ein Verdienst von Wi-Fi, dass die Verschlüsselung der Datenübertragung heute auf einem hohen Niveau ist. Jeder Internetprovider empfiehlt die Verwendung des Standards WPA2, der jedoch keineswegs das Ende der Fahnenstange darstellt.
  • Trägt ein Produkt kein Wi-Fi-Logo, ist damit nicht gesagt, dass es nicht kompatibel mit gekennzeichneten Geräten ist, oder nicht damit funktioniert, aber Sie haben keine Garantie dafür. Bei zertifizierten Geräten ist genau dies der Fall.
Teilen: