Alle Kategorien
Suche

Wie funktioniert ein Smoker-Grill?

Mit einem Smoker-Grill können Sie Fleisch besonders saftig zubereiten, da dies nicht direkt über Kohle gegart wird. Der Garprozess funktioniert durch die spezielle Luftzirkulation. Rippchen werden besonders häufig auf einem Smoker-Grill zubereitet.

Rippchen gelingen besonders gut in einem Smoker-Grill.
Rippchen gelingen besonders gut in einem Smoker-Grill.

Was Sie benötigen:

  • für 4 Portionen Rippchen:
  • 3 kg Spare-Ribs
  • 2 EL braunen Zucker
  • 2 EL grob gemahlenes Salz
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 - 2 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 3 TL weiße Pfefferkörner
  • 3 TL Chiliflocken
  • 1 cm Ingwerwurzel
  • 1 EL Piment
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 TL Koriander
  • 500 ml Ketchup
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Honig

So funktioniert ein Smoker-Grill

Ein Smoker-Grill unterscheidet sich im Aufbau grundsätzlich von einem normalen Grill. Funktioniert jedoch noch einfacher als ein Standardmodell.

  • Ein Smoker-Grill besteht zunächst aus zwei Kammern und einem Kamin. Bei der einen Kammer handelt es sich um eine Brennkammer und bei der anderen Kammer um eine Garkammer.
  • Die Brennkammer ist mit der Garkammer verbunden, sodass die heiße Luft, die in der Brennkammer erzeugt wird, zur Garkammer hinüberziehen kann. Die heiße Luft entsteht dadurch, das Hölzer oder Briketts in der Brennkammer entzündet werden.
  • Durch eine Regulierklappe, die sich meist seitlich an der Brennkammer befindet, können Sie den Luftzug regulieren und so entweder viel oder wenig Luft durch die Garkammer ziehen lassen. Außerdem können Sie so auch die Temperatur in der Garkammer steuern. So können Sie bei Niedrigtemperatur zum Beispiel Fleisch besonders zart und saftig garen. Die aktuelle Temperatur können Sie dem Thermostat entnehmen, das sich auf der Garkammer befindet.
  • Die Luft, die in die Garkammer strömt, wird durch den Kamin nach draußen geleitet.
  • Grillen mit dem Smoker wird immer beliebter, weil dieser Grill ein wahrer Allrounder …

Ein typisches Rezept für den Smoker-Grill

Rippchen gelingen besonders gut, wenn Sie diese in einem Smoker-Grill zubereiten.

  1. Stellen Sie für das Gelingen als Erstes eine leckere Gewürzmischung für die Rippchen her. Mischen Sie dafür alle aufgelisteten Gewürze miteinander. Der braune Zucker sorgt später für eine leicht süßliche Note, da dieser im Smoker-Grill karamellisiert wird.
  2. Reiben Sie die Rippchen von allen Seiten mit der Gewürzmischung ein und stellen Sie sie dann gekühlt einen Tag lang zur Seite.
  3. Legen Sie einen Bund Eichenholz oder spezielles Räucherholz in die Brennkammer und entzünden Sie dies, damit der Smoker-Grill funktioniert.
  4. Anschließend können Sie in einem Topf fein gehackte Zwiebeln anschwitzen und diese dann mit Ketchup und Honig vermengen. Mit diesen Zutaten können Sie danach ebenfalls die Rippchen bepinseln.
  5. Wenn die Garkammer eine Temperatur von ca. 110 - 120 °C hat, können Sie die Rippchen auf den Rost legen.
  6. Die Rippchen sind nach ca. 3 - 4 Stunden kross und zugleich sehr zart.
Teilen: