Alle Kategorien
Suche

"Wie finde ich mein Motherboard raus?" - So geht's

Die Treiber Ihres Computers sollten Sie nach Möglichkeit immer aktuell halten, da gibt es keine 2 Meinungen, aber es ist normal, dass man irgendwann die genauen Bezeichnungen der verbauten Hardware-Komponenten nicht mehr kennt. Wie also findet man nun heraus, um welches Motherboard es sich handelt?

Motherboardbezeichnung selber herausfinden
Motherboardbezeichnung selber herausfinden

Was Sie benötigen:

  • SandraLite

Wie Sie es herausfinden: Mittels Aufdruck

  1. Zunächst sollten Sie bei diesem Vorgehen Anziehsachen aus Wolle vermeiden. Dies kann unter Umständen zu einer gemeinen, statischen Aufladung führen, welche zu vermeiden ist. Sicherheitshalber sollten Sie zuvor noch einmal etwas Metallisches (z.B. Ihre Heizung) berühren.
  2. Trennen Sie nun bitte  sämtliche Verbindungen zu Ihrem Computer und legen diesen sicher vor sich auf einen Tisch.
  3. Beginnen Sie nun diesen aufzuschrauben und öffnen das Gehäuse. Ihr Motherboard liegt nun vor Ihnen.
  4. Schauen Sie nun bitte, ob Sie einen, in der Regel großen Aufdruck finden. Wenn Sie diesen finden, notieren Sie sich diesen bitte. Dieser Aufdruck hat normalerweise noch einen kleineren Aufdruck anbei, auch diese Informationen notieren Sie sich bitte.
  5. Sollten Sie den Aufdruck so nicht rausfinden, können Sie sich alternativ die Bezeichnung des Chipsatzes von Ihrem Motherboard notieren. Auch hier ist bitte das Kleingedruckte mitzunotieren.
  6. Anschließend können Sie die notierte Bezeichnung bei einer Suchmaschine Ihrer Wahl eintragen. Hier kommen Sie dann auf die relevanten Seiten, bei welchen Sie herausfinden können, wie ihr Motherboard heißt.

Eine Möglichkeit, um Motherboard und anderes gemeinsam auszulesen

Gerade wenn Ihr System noch wie gewohnt läuft und Sie die Treiber einfach mal Sicherheitshalber updaten möchten, empfiehlt es sich, den Rechner nicht zu öffnen, sondern zu einer Softwarelösung zu greifen.

  1. Suchen und installieren Sie sich das Programm „Sandra Lite“ von dem Hersteller SiSoftware. Dieses ist kostenfrei im Internet verfügbar und sollte mittels einer Suchmaschine schnell und problemlos gefunden werden.
  2. Wenn Sie das Programm fertig installiert haben können Sie es wie gewohnt starten.
  3. Sobald es sich geöffnet hat, sehen Sie eine Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten, welche Ihnen das Programm bietet. Hier können Sie nun auf den Reiter "Hardware - Informationen" klicken.
  4. In der kommenden Übersicht können Sie nun auf das Motherboard (auch Mainboard genannt) klicken.
  5. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Diesem können Sie nun die Bezeichnung Ihres Motherboards entnehmen und somit sind Sie in der Lage, sich die Frage "Wie ist die Bezeichnung von meinem Motherboard" selbst zu beantworten.
Teilen: