Alle Kategorien
Suche

Wie erstellt man einen Blog? - Tipps und Ideen für Anfänger

Ein Blog kann nicht nur ein netter Zeitvertreib in Form eines Tagebuchs im privaten Bereich sein, sondern auch berufliche bzw. ernstere Einzelheiten darstellen. Doch wie erstellt man eigentlich einen?

Ihr Blog sollte Sie auch repräsentieren.
Ihr Blog sollte Sie auch repräsentieren.

So wird ein Blog erstellt

  • Ein Blog können Sie auf vielfältigste Art und Weise erstellen. In der Regel ist es jedoch von Vorteil, einen kostenfreien Anbieter zu wählen.
  • Hier können Sie beispielsweise auf Wordpress oder aber Blogspot zurückgreifen. Alternativ können Sie natürlich auch eine eigene Website aufsetzen, was jedoch Serverkosten nach sich zieht sowie auch gewisse Programmierkenntnisse erfordern kann.
  • Für den Anfang reicht somit ein kostenfreies Blog. Dieses sollten Sie nun erst einmal erstellen. Dabei genügt es, wenn Sie noch gar keine Vorstellung haben, was Sie überhaupt schreiben oder zeigen möchten.
  • Denn gerade bei einem Blog ist meist der Weg das Ziel, wodurch sich ein "roter Faden" beim zukünftigen Schreiben Ihrer Artikel oder beim Erstellen von Seiten von ganz alleine ergibt.
  • Was Sie wissen sollten, ist der Name, den Ihre Seite und somit auch Ihre Onlinepräsenz tragen soll, sowie ggf. auch Ihr Avatar. Denn dieser muss bei der Erstellung angegeben werden. Alles weitere sind schließlich Optionen innerhalb Ihrer persönlichen Einstellungen.
  • Ist Ihre Onlinepräsenz schließlich erstellt, folgen zunächst einfache optische und persönliche Einstellungen.

Layout und sonstige Einstellungen berücksichtigen

  • Zunächst sollten Sie Ihr Blog gut absichern. Denken Sie sich also ein sicheres Passwort aus und verwenden Sie keine bloßen Zahlenkombinationen oder aber Kombinationen, die Sie bei anderen Programmen bereits verwendet haben.
  • Im Anschluss sollten Sie zunächst das Layout anpassen. Hierfür gibt es verschiedene Themes, die Sie wählen und vor allem auf Ihren Geschmack anpassen sollten.
  • Bei einem eher beruflichen Zweck sollten Sie indes einen praktischen Aspekt eher in den Vordergrund rücken. Denn ein pinkes Theme mit Sternchen muss da nicht unbedingt gut ankommen.
  • Weiterhin kann in der Regel auch, dies ist von den Themes abhängig, der Header - also das Titelbild - verändert werden. Hier haben Sie zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten.
  • Auch können Sie festlegen, welche Artikel bzw. Seiten die Allgemeinheit zu sehen bekommt oder kommentieren darf. Dies ist vor allem im Rahmen der Privatisierung notwendig, um die Sie sich Gedanken machen sollten.
  • Denn nicht jeder Artikel, den Sie möglicherweise erstellt haben oder erstellen werden, sollte auch von jedem gelesen werden.
  • Passwortgeschützte Artikel sind hier indes nicht zu empfehlen, da die Passwörter auch ganz schnell in die falschen Hände geraten können.
  • Zukünftig werden übrigens noch andere Dinge, etwa Spameinstellungen, notwendig. Dies werden Sie in dem Einstellungsmenu Ihres Blogs jedoch bemerken, wodurch Sie zeitnah auf diese Dinge reagieren können.

Kreative Artikel ohne Stress

  • Zuletzt sollten Sie nach der Erstellung natürlich Artikel schreiben und Seiten für einzelne Unterpunkte anlegen.
  • Grundsätzlich sollten Sie ein Blog wie ein Tagebuch behandeln und all das niederschreiben, was Sie für spannend, aufregend oder einfach mitteilungswürdig erachten.
  • Weiterhin sollten Sie nur dann schreiben, wenn Sie es wirklich wollen. Zwar gibt es Leute, die jeden Tag einen oder mehrere Artikel schreiben. Allerdings sollten Sie sich keinen Stress machen, wenn Sie einmal eine längere Zeit Pause machen.
  • Denn im Vordergrund sollte in aller Regel der Spaß bzw. das angenehme Nutzen der Freizeit stehen und nicht die Arbeit.
Teilen: