Alle Kategorien
Suche

Wie erkennt man wahre Freunde?

"Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne", sagte der Schriftsteller Cicero. Freunde sind wichtig. Wahre Freunde erkennen Sie nicht immer sofort. Merkmale einer wahren Freundschaft geben Hinweise und warnen vor falschen Freunden. Doch woran erkennen wir wahre und falsche Freunde?

Wahre Freunde halten auch in stürmischen Zeiten zusammen.
Wahre Freunde halten auch in stürmischen Zeiten zusammen.

Freundschaften steigern das Wohlbefinden

Studien der Brigham Young Universität in Utah belegen: Wer Freunde hat, lebt gesünder. Stress bauen wir besser bei einer festen Freundschaft ab. Freundschaften steigern das Wohlbefinden. Abwehrkräfte stärken sich. Die Forscher Louise Hawkley und John Cacioppo fanden heraus, dass sozialer Austausch das Leben bereichert und die geistige Fitness stärkt. Freunde helfen bei einer gesunden Lebensweise. Wir wollen Zeit mit den Menschen verbringen, die wir lieben. Das Wohlbefinden steigern wir, indem wir auf uns und unseren Körper achten. Zufriedene Menschen übertragen Glücksgefühle. Ein gelungener Abend mit Freunden macht glücklich. Glückshormone bauen unseren Körper auf.

Wahre Freunde begleiten uns

Freundschaften halten gesund. Wir können nicht auf Menschen, die uns nahe stehen, verzichten. Doch was genau zeichnet wahre Freunde aus? Woran erkennt man einen wahren Freund? 

  • Ein Freund schenkt Stabilität. In seiner Gegenwart fühlen wir uns geborgen. Der wahre Freund wirkt beruhigend. Echte Freunde stärken uns den Rücken. 
  • Freunde bereichern unser Leben. Gemeinsame Stunden und vertraute Gespräche würzen die Freundschaft. Da gibt es einen Menschen, dem wir vertrauen, den wir lieben, mit dem wir Zeit verbringen und Spaß haben. Ein Freund löst positive Gefühle aus. In seiner Gegenwart fühlen wir uns glücklich und gestärkt.
  • Menschen die da sind, wenn wir sie brauchen, sind wahre Freunde. Probleme und Sorgen sprechen wir offen an. Der Freund berät, unterstützt und sucht nach Lösungen. Dabei nimmt er sich ausreichend Zeit. Auch in anderen Lebenslagen wie Umzug, Wechsel der Arbeit oder Urlaub planen, sind Freunde unterstützend.
  • Jeder Mensch hat seine eigenen Vorstellungen von wahrer Freundschaft. Dennoch gibt es eines, was die unterschiedlichen Meinungen vereint: Vertrauen. Freunden vertrauen wir. Wir reden mit ihnen über persönliche Erlebnisse. Sie hören geduldig zu. Wahre Freundschaft basiert auf dem Gefühl "Hier gibt es einen Menschen, der mich versteht, der mir zuhört und dem ich vertrauen kann."
  • Geheimnisse, Informationen und Gespräche behandelt ein Freund vertrauensvoll. Er hütet sie wie einen Schatz. Wir sprechen Probleme und Ängste ehrlich an, weil wir dem Freund vertrauen.
  • Wahre Freundschaft erlaubt sachlichen Streit. Gibt es Konflikte? Freunde sind offen für Kritik. Gemeinsam finden wir eine Lösung. Wahre Freunde verzeihen. "Es ist nicht okay, was passierte. Aber ich verzeihe dir, weil ich dich mag." Diese Freunde verteidigen. Sie lassen nicht zu, dass Menschen schlecht über uns sprechen. 

Freundschaft ist ein starkes Band im Leben. Wahre Freunde gibt es nicht viel. Aber wenn wir Freundschaft mit einem Menschen halten, bereichert es unser Leben.

Falsche Freunde missbrauchen unser Vertrauen

Fasche Freunde treten in unser Leben, missbrauchen unser Vertrauen und zerstören unseren Glauben. Sie hören nicht zu und sind egoistisch. Sie erkennen sie daran, dass sie in erster Linie nur über das eigene Leben und deren Probleme sprechen. Falsche Freunde machen keine Komplimente, sondern kritisieren.​ Es gibt verschiedene Arten falscher Freunde:

  • Frenemies sind falsche Freunde. Sie treffen sie überall. Frenemies setzt sich zusammen aus "friend" und "enemy". Wir nennen sie "Freind" oder "Freindin". Diese Freundschaft erschleicht sich Ihr Vertrauen. Sie sind nett und zuvorkommend. Am Anfang hören sie zu, geben konstruktiven Rat, sind in Notsituationen da, schenken ein mutmachendes Lächeln. Doch Vorsicht! Frenemies sind unehrlich. Diese Freundschaft hat ein Ziel: Persönliche Informationen erfahren und diese weitergeben. Frenemies nutzen unser Vertrauen aus. 
  • Egozentrische Freunde stehen im Mittelpunkt. Sie sehen sich und ihre Interessen. Diese Freunde beachten die sozialen Regeln nicht. Es gibt keine Zeiten für tiefgründige Gespräche. Jeder muss den Egozentriker beachten. Die Wünsche anderer Menschen interessieren ihn nicht. 
  • Fakes sind unecht und gefährlich. Wir erkennen sie nicht sofort. Sie nutzen das Internet und treten mit Menschen in Kontakt. Ein Fake-Freund schafft eine perfekte Identität und verwirrt die Menschen, die Freundschaft mit ihm schließen. Diese "Freunde" missbrauchen das Vertrauen. Sie lügen und spielen eine Scheinwelt vor. Ihre Äußerungen geben Ihnen ein gutes Gefühl. Das birgt Gefahren. Sie manipulieren und wecken Gefühle. Dabei verfolgen sie ein Ziel: Sie wollen private und intime Informationen über uns.

Freundschaften sind unbezahlbar

Harmonische Freundschaften wirken auf Körper und Geist positiv. Menschen profitieren von der wahren Freundschaft. Freundschaften stärken das Selbstbewusstsein und helfen beim Bewältigen alltäglicher Probleme. Louise Hawkley und John Cacioppo sprachen davon, dass unglückliche und isoliert lebende Menschen früher sterben. Wir brauchen Freunde im Leben, denn Freundschaften sind ein großer Schatz und unbezahlbar. 

Teilen: