Alle Kategorien
Suche

Wie entstehen Trends? - Wissenswertes

Ob in der Modebranche oder bzgl. bestimmter Verhaltensweisen bzw. sog. Trendsportarten, so entstehen Trends meistens durch das Nachahmungsverhalten. Üblicherweise geschieht die Entwicklung von Trends so, wie auch herkömmliche Produkte angepriesen werden - im Rahmen der Verbreitung.

Trends betreffen sehr häufig die Haartracht.
Trends betreffen sehr häufig die Haartracht.

Wie Produkte entstehen und verkauft werden

Damit ein Trend entsteht, ist manchmal viel Vorarbeit nötig, denn in die Entstehung wirken Marktforschungselemente und psychologische Komponenten mit hinein.

  • Ob wiederentdeckte Retro-Artikel, Hutmode oder stylishe Accessoires wie Sonnenbrillen einer bestimmten Marke, so versuchen Trendforscher und Marketing-Strategen permanent, Trends zu setzen, indem diese präsentiert werden, was auf der Straße passiert, um der Welt den Trend zu präsentieren und dieses als "hipp", "in",  "stylish" oder "ganz groß im Kommen" zu bezeichnen.
  • Damit werden viele Trends erst zum Trend, indem nur neue Produkte oder Verhaltensweisen (z. B. Yoga) auch als Trend bezeichnet werden, sodass im Glauben der Interessenten oder Käufer, selbst "im Trend" zu sein, dieses kaufen oder nachahmen.
  • In der Modebranche werden auch sog. Trendscouts sehr erfolgreich eingesetzt, die entsprechend Farben, Schnitte, Muster etc. sammeln und als Stylebook präsentieren, vor allem Designer sind auf die Trendscouts angewiesen, um attraktive Kollektionen zu entwerfen, die sich gut verkaufen lassen sollen.
  • Auch der technologische Zweig richtet sich nach bestimmten Trends aus, denn durch die Beobachtung des Kaufverhaltens im Rahmen der Marktforschung können Innovationen in neuen Produkten untergebracht werden, die danach entsprechend beworben werden.
  • Auch Stars und Sternchen sorgen dafür, dass Trends entstehen, indem diese mit bestimmten Accessoires immer wieder in Zeitschriften, anderweitigen Printmedien, im TV präsentiert werden, sodass auch Einzelpersonen oft auch unabsichtlich einen Trend entstehen lassen. Häufig erfolgt seitens der Gesellschaft dann ein "Run" auf diese Produkte wie Buddha-Bänder, die von bestimmten VIPs beispielsweise getragen werden.

Trends setzen und Gewinn bringend verkaufen

Mit der Einstehung eines Trends können weitere verkaufsspezifische Mechanismen in Kraft treten, die das ohnehin begehrte Produkt noch künstlich rarer gestalten sollen, um den Verkauf zu optimieren.

  • Wenn ein Trend entsteht, handelt es sich um oft längerfristige Strömungen. Vorerst verbleibt dieser Trend oft unterhalb der gesellschaftlichen Wahrnehmung und Oberfläche, sodass lediglich Subkulturen einen bestimmten Trend verfolgen, bevor die Gesellschaft oder Bevölkerung durch den Trend erfasst wird. Trends können häufig zwischen 5-30 Jahren anhalten und sich verändern und neue Trends verursachen.
  • Besteht ein Trend, sollte dieser als solcher in werbetaktischer Form umgesetzt werden. Trinken beispielsweise von Designerdrinks mit oft auch nur vermeintlichen Gesundheitseffekten sorgt somit dafür, dass, wenn VIPs dieses tun, plötzlich diese Drinks als Trend gelten. Genau so verhält es sich mit Kleidungsstilen, Verhaltensweisen und Co. vorteilhaft ist es also, eine bekannte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zu nutzen, um einen Trend erst einmal anzulegen und via Werbung diesen zu verkaufen mittels werbetaktischer Maßnahmen.
  • Entsprechend kann jede Verhaltensweise und jedes Produkt als sog. Trend verkauft werden. Der Trend zur Solarenergie ist direkte Konsequenz von der Abkehr von der Atomenergie. Somit gehört es zur Aufgabe der Trendentstehung, gesunde Energie als persönlichen Vorteil, Energieersparnis und umweltbewusstes Verhalten zu verkaufen, also den Trend mittels verkaufsstrategischer Überlegungen zu beeinflussen und zu fördern.
  • Je häufiger ein Trend als solcher "verkauft" wird, desto mehr Einfluss nimmt der Trend bei der Auswahl auch, denn gesellschaftliche Akzeptanz ist Voraussetzung des Trends, sodass dieser sich entwickeln und die Bevölkerungsschichten erfassen kann.
  • Wie ein Trend entsteht, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zeitgeist, ohnehin bestehende Entwicklungen, Ausrichtungen der Bevölkerung auf anderweitige Strömungen, wirtschaftliche Entwicklungen und Co. spielen bei der Entstehung, Verstärkung und der Verbreitung von Trends die tragende Rolle.
  • Letztlich handelt es sich bei der Entstehung von Trends um das Gespür, ein im weitesten Sinne "Produkt" zum richtigen Zeitpunkt auf die richtige Art und Weise anzupreisen. Dazu bedarf es Experten, die über Beobachtungsgabe, Wissen, Informationen, aber auch über die Intuition verfügen, einen auf dieser Basis bestehenden Trend mittels passender Vermarktung zu setzen.
  • Häufig entsteht ein Trend wie aus dem Nichts, damit trifft der Trend häufig durch die schlichte Präsentation eines neuen Produktes exakt den "Zahn der Zeit", also auf gesellschaftliche Akzeptanz, dieses wiederum durch konkrete Eigenschaften des Trends. Abgesprochene Flasmobs sind ein hervorragendes Beispiel, wie schnell sich Trends durch das Internet auch verbreiten lassen.

Nutzen Sie das Wissen, um sich beispielsweise mit einer guten und in die Zeit passenden Idee ein Produkt zu entwickeln, eine Idee zu präsentieren, denn Trendsetting und Verkauf basieren auf den exakt gleichen Säulen, dass auch Trends lediglich dem Verkauf dienen.

Teilen: