Alle Kategorien
Suche

Wie entfernt man Schweißränder aus T-Shirts?

Wie entfernt man Schweißränder aus T-Shirts?2:30
Video von Jojo Hansen2:30

Gelbe Schweißränder sind gerade bei weißer Wäsche, T-Shirts und Blusen ein lästiges Übel. Mit einigen kleinen Haushalts-Tricks lassen sie sich allerdings mühelos entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Essigessenz
  • oder Salmiakgeist
  • oder Backpulver
  • oder Zitronensaft
  • oder Chlorreiniger

Einweichen von T-Shirts zum Entfernen von Schweißrändern

  1. Weichen Sie T-Shirts mit Schweißrändern mehrere Stunden in Essiglösung ein. Verwenden Sie dazu entweder farblosen Essig oder stark verdünnte Essigessenz im Verhältnis 1:5 mit Wasser. Nach dieser Behandlung waschen Sie die T-Shirts normal in der Waschmaschine, damit der Essig nicht mit der Haut in Berührung kommt.
  2. Auch Salmiakgeist, also in Wasser gelöstes Ammoniumchlorid, können Sie zum Einweichen verfärbter T-Shirts benutzen. Danach werden die T-Shirts ebenfalls einfach in der Maschine gewaschen. Benutzen Sie Salmiakgeist aber nicht bei bunter oder empfindlicher Kleidung zur Entfernung von Schweißrändern.
  3. Bei kochfesten weißen T-Shirts lassen sich störende Schweißränder auch mit Backpulver behandeln. Dazu feuchten Sie die fleckigen Bereiche an, bestreuen sie mit Backpulver und reiben es etwas ein. Dann lassen Sie die T-Shirts über Nacht einweichen und waschen sie anschließend in der Waschmaschine.
  4. Ein weiteres Hausmittel gegen Schweißränder ist Zitronensäure. Dazu träufeln Sie einfach etwas Zitronensaft auf das angefeuchtete T-Shirt, reiben ihn etwas ein und lassen das Ganze für einige Stunden einwirken. Danach die Wäsche wie gewohnt waschen.

Entfernung von Schweißrändern aus T-Shirts in der Waschmaschine

  • Sie können weiße T-Shirts mit Schweißrändern auch mit handelsüblichem Chlorreiniger behandeln. Diesen geben Sie einfach nach Packungsangabe zu Ihrer Maschinenwäsche dazu.Das funktioniert auch schon bei 40° C. Allerdings sollten Sie den Chlorreiniger bei Kunstfasern niedrig dosieren und bei empfindlichen Textilien, wie Wolle und Seide, gänzlich darauf verzichten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos