Alle Kategorien
Suche

Wie bekommt man Mitesser dauerhaft weg? - So kann es gehen

Mitesser heißen die kleinen, schwarzen Punkte auf der Haut, die von einer verstopften Pore zeugen. Doch wie bekommt man dieses unschöne Phänomen dauerhaft weg?

Mitesser können mit den richtigen Mitteln dezimiert werden.
Mitesser können mit den richtigen Mitteln dezimiert werden.

Finger weg von Mitessern

  • Viele Menschen möchten nur zu gerne einen Mitesser sofort selbstständig ausdrücken, wenn sie ihn sehen. Einen solchen Plan sollten Sie aber ganz schnell vergessen, denn hierdurch bekommt man Mitesser nicht dauerhaft weg. Auf diese Weise sorgen Sie höchstens dafür, dass die Verunreinigung zeitweise aus der Pore verschwindet, bald aber wieder auftaucht.
  • Zudem kann es leicht passieren, dass ein unprofessionell von Ihnen ausgequetschter Mitesser sich in einen richtigen Pickel verwandelt, sich ordentlich entzündet und wesentlich schlimmer aussieht als zuvor.
  • Darüber hinaus riskieren Sie, durch das Ausdrücken dauerhafte Narben auf Ihrer Haut zu bekommen. Auch aus diesem Grund sollte man als Laie lieber seine Finger weglassen von den kleinen schwarzen Punkten.

So bekommt man Verunreinigungen entfernt

  • Möchten Sie Mittesser dauerhaft verschwinden lassen, sollten Sie sich daher professionelle Hilfe holen.
  • Wenden Sie sich etwa an Ihren Hausarzt. Hier bekommt man eine entsprechende Überweisung zum Hautarzt oder zunächst bestimmte Mittel zur Hautreinigung verschrieben.
  • Auch können Sie sich direkt an einen Kosmetiksalon wenden, um sich hier von einem Profi die kleinen, schwarzen Punkte entfernen zu lassen. Oft sind hierfür allerdings mehrere oder regelmäßige Sitzungen nötig.

Nachdem Sie die Mitesser loswerden konnten, sollten Sie unbedingt pfleglich mit Ihrer Haut umgehen, damit diese nicht erneut entstehen. Achten Sie daher auf eine tägliche Pflege mit hochwertigen Reinigungsprodukten, verwenden Sie regelmäßig (etwa ein- bis zweimal in der Woche) ein Peeling und lassen Sie weiterhin die Finger von neu entstehenden Unreinheiten, um diese nicht noch zu verschlimmern.

Teilen: