Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich Schwangerschaftsstreifen weg? - diese Mittel helfen

Sie leiden unter Ihren Schwangerschaftsstreifen und möchten diese gerne wegbekommen? Diese Anleitung erklärt Ihnen, wie es klappen kann, sodass Sie sich mit glatterer Haut wieder selbstbewusster fühlen können.

Schwangerschaftsstreifen durch Eincremen mildern.
Schwangerschaftsstreifen durch Eincremen mildern.

Was Sie benötigen:

  • Sport
  • gesunde Ernährung
  • viel Flüssigkeit
  • Rosshaarbürste
  • Sesamöl
  • Massagen
  • Sonne oder Solarium
  • Narbensalbe
  • Narbenöl
  • Fruchtsäurepeeling

Vorbeugung gegen Schwangerschaftsstreifen

  • Schwangerschaftsstreifen weg zu bekommen ist nicht einfach, deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie den Dehnungsstreifen vorbeugen. Diese können nicht nur in der Schwangerschaft entstehen, sondern sind häufig die Folge eines schwachen Bindegewebes. Genau wie in der Schwangerschaft muss sich die Haut beispielsweise auch während des Wachstums in der Pubertät stark dehnen und es kommt zu Rissen, die vernarben und die unschönen Schwangerschaftsstreifen bilden.
  • Wenn die Streifen frisch sind, besitzen sie eine bläuliche Farbe. Nach einiger Zeit nehmen sie die Hautfarbe an und sind nur bei Lichteinstrahlung deutlich sichtbar. Um die Schwangerschaftsstreifen so gut wie möglich zu vermeiden, sollten Sie sich gesund mit großen Mengen an Obst und Gemüse ernähren und täglich viel Flüssigkeit in Form von Wasser oder Tee zu sich nehmen. So wird Ihr Bindegewebe gestärkt.
  • Massieren Sie die betroffenen Stellen außerdem täglich kräftig mit Sesamöl oder einem anderen natürlichen Öl ein oder führen Sie Bürstenmassagen mit einer Rosshaarbürste durch. Die Durchblutung der Haut wird so verbessert und das Bindegewebe gestärkt. Auch regelmäßiger Sport kann Ihnen zu einem kräftigeren Bindegewebe verhelfen.

So bekommen Sie das Hautproblem weg

  • Schwangerschaftsstreifen kann man leider nicht komplett weg bekommen, sondern nur lindern. Damit sie farblich nicht mehr so sehr sichtbar sind und etwas aufgehellt werden, kann Ihnen die natürliche Sonneneinstrahlung oder die künstliche Sonne des Solariums etwas helfen.
  • Außerdem sollten Sie die betroffenen Areale täglich mit einer Narbensalbe einmassieren, die die Schwangerschaftsstreifen optisch mildert. Narbenöl führt zu ähnlichen Ergebnissen, versorgt die Haut aber zusätzlich mit wichtigem Fett, um sie geschmeidig zu halten.
  • Eine gute Möglichkeit, um Schwangerschaftsstreifen zu mildern, ist ein monatliches Fruchtsäurepeeling, das bei einer Kosmetikerin durchgeführt wird. Durch die Fruchtsäure wird dabei die erste Hautschicht entfernt und der Körper wird dazu angeregt sich schneller zu regenerieren. Dabei werden die Schwangerschaftsstreifen jedes Mal heller und fallen weniger auf.
Teilen: