Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich Mitesser weg? - So klappt's ohne künstliche Stoffe

Mitesser treten vor allem bei Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen auf. Oft fragt man sich, wie man die Mitesser wegbekommen kann. Schon im Voraus - es ist wirklich möglich und das Beste daran - Sie benötigen keine gefährliche Chemie, mit der Sie sich Ihre Haut möglicherweise noch mehr zerstören würden. Bestimmt möchten Sie nun gerne wissen, wie man denn im Kampf gegen die Mitesser vorgehen muss und wie man gute Ergebnisse erzielen kann.

Bekämpfen Sie Mittesser mit Hausmitteln.
Bekämpfen Sie Mittesser mit Hausmitteln.

Was Sie benötigen:

  • Speisequark
  • Salz
  • Schüssel
  • Handtuch oder Papiertuch

Wer sie einmal hat, wird sie so schnell auch nicht wieder los - die Rede ist von Mitessern. So lästig, wie die sogenannten "Komedonen" auch sind, es ist nicht unmöglich, diese wieder weg zu bekommen. Fangen Sie jedoch nicht mit chemischen Mitteln an, denn die unechten Stoffe werden Ihrer Haut gar nicht gut tun. Sie erfahren in diesem Ratgeber, wie Mitesser entstehen und wie man sich gezielt Abhilfe verschaffen kann.

So entstehen die Unreinheiten

  • Täglich produziert der Körper Talg. Menschen mit fett-feuchtem Hautzustand sehen diesen am Glanz im Gesicht.
  • Wenn das Fett nicht regelmäßig entfernt wird, staut sich der Talg an der Öffnung einer Pore und verhärtet in dieser. Durch den erhärteten Talg scheint dieser gelblich-braun. Im Gesicht sieht man dann die einzelnen Punkte - sozusagen die Sicht von oben auf die Poren.
  • Am häufigsten entstehen die Unreinheiten auf der Stirn, der Nase, dem Wangenbereich und dem Kinn.

So bekommen Sie die Mitesser schnell weg

  • Eine gute Abhilfe verschafft das tägliche Waschen des Gesichts mit lauwarmem Wasser.
  • Drücken Sie die Poren auf keinen Fall mit bloßen Nägeln aus - es kann zu Entzündungen kommen.
  • Im Sommer können Sie sich in die Sonne legen. Die Wärme trocknet Ihr Gesicht ein wenig aus, sodass das übermäßige Fett schwindet. Sie sollten ohne einen Sonnenschutz jedoch nicht zu lange das Bad in den warmen Strahlen genießen.
  • Probieren Sie es mal mit einer Gesichtsmaske. Mischen Sie in einer Schüssel etwa vier große Esslöffel Speisequark mit einem Esslöffel Salz. Streichen Sie sich die Maske - am besten mit einem Pinsel - ins Gesicht. Warten Sie nun circa zwanzig Minuten und spülen den Quark mit warmem Wasser gründlich ab.
  • Ein Dampfbad - kochen Sie etwas Wasser auf und gießen Sie es in eine Schüssel. Legen Sie sich ein Handtuch in den Nacken und über den Kopf und halten dann das Gesicht in den warmen Wasserdampf. Der Dampf öffnet Ihre Poren. Trocknen Sie Ihre Haut nun durch Abtupfen mit dem Handtuch oder einem Papiertuch.

Wenn Sie mal wieder vor der Frage stehen, mit welchem Mitteln man Mitesser wegbekommen kann, sollten Sie die oben genannten Methoden ausprobieren. Jede Haut reagiert auf die Behandlungsmöglichkeiten anders, sodass die Effekte nicht bei jedem Menschen gleich sind.

Teilen: