Manchmal ist es wichtig zu wissen, ob man 32 oder 64 Bit auf dem Computer hat. Wie bekommen Sie das heraus, wenn Sie Windows XP, Windows 7 oder Vista als Betriebssystem verwenden? Die folgende Anleitung ist auf diese drei Betriebssysteme ausgelegt.

So bekommen Sie die Daten heraus

  • Wenn Sie herausbekommen möchten, ob Ihr Betriebssystem mit 32 oder 64 Bit läuft, gilt erst einmal dieselbe Vorgehensweise für Windows XP, Windows 7 und Vista. Das Ablesen der Werte ist allerdings etwas unterschiedlich geregelt.
  • Klicken Sie unten in der Taskleiste auf das Startfeld. Dann öffnen Sie auf der rechten Seite des erscheinenden Feldes die Systemsteuerung.
  • Die Elemente in der Systemsteuerung sind alphabetisch geordnet. Suchen Sie den Ordner "System" und öffnen Sie ihn mit einem Doppelklick.
  • Gleich auf der ersten Registerkarte, die "Allgemein" heißt, können Sie nun herausbekommen, ob Sie 32 oder 64 Bit verwenden.
  • Für Windows 7 und Windows Vista finden Sie den Systemtyp angezeigt und können ablesen, welche Bitzahl Sie haben.
  • Für Windows XP sehen Sie nach, ob Sie die Bezeichnung "x64 Edition" finden können. Wenn Sie eine "x64 Edition" haben, bedeutet das, dass Ihr Betriebssystem 64 Bit besitzt. Wenn das Kürzel nicht auftaucht, wissen Sie, dass Sie mit 32 Bit arbeiten.
  • Falls Ihre Verknüpfung zwischen dem Startfeld, der Systemsteuerung und dem System nicht funktioniert oder Sie den Schritt vereinfachen möchten, können Sie nach dem Klick auf das Startfeld mit der rechten Maustaste auf "Computer" oder "Arbeitsplatz" klicken und die Option "Eigenschaften" auswählen. Damit sollte sich dasselbe Fenster öffnen wie mit den zuvor beschriebenen Arbeitsschritten.