Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich einen Mops stubenrein?

So sehr freut man sich über den kleinen Mops, wenn man ihn endlich vom Züchter mitnehmen darf und zu Hause dauert es dann nicht lang und das erste Pfützchen landet auf dem Wohnzimmerteppich. Wie bekomme ich den Mops nun stubenrein?

Mit den richtigen Maßnahmen wird der junge Mops, wie alle anderen Welpen auch, stubenrein.
Mit den richtigen Maßnahmen wird der junge Mops, wie alle anderen Welpen auch, stubenrein.

Was Sie benötigen:

  • Papiertücher zum Wegwischen der "Bescherung"
  • viel Geduld
  1. Die Stubenreinheit ist das erste und wichtigste, was der kleine Mops lernen sollte. Deshalb müssen Sie sofort mit den richtigen Maßnahmen beginnen, wenn der Welpe bei Ihnen zu Hause ankommt.

  2. Der beste Fall tritt ein, wenn Sie Ihren Mops ins Freie bringen, sobald er Anstalten macht, sein kleines oder großes Geschäft zu erledigen. Die meisten Welpen schnuppern zunächst am Boden und drehen sich dann einmal um die eigene Achse, aber das ist nicht bei jedem kleinen Hund der Fall. Manche „machen“ auch ohne jede Vorwarnung.

  3. In der Regel muss der Mops nach dem Aufwachen, nach dem Spielen und nach den Mahlzeiten. Macht er dann draußen sein Geschäft, wenn man rechtzeitig mit ihm raus gehen konnte, muss der Welpe umgehend gelobt und belohnt werden. Entweder mit einem kleinen Leckerli, einer kleinen Streicheleinheit oder einem „Fein gemacht.“

  4. Um des Nachts „sauber“ und stubenrein zu bleiben, sollten Sie den Welpen in ihrer Nähe schlafen lassen. Legen Sie sein Körbchen in eine große Kiste, Transportbox oder einen Faltkäfig. Der Mops wird sein Nestchen nicht beschmutzen wollen und Sie durch sein Winzeln wecken. Dann können Sie mit ihm direkt vor die Tür gehen und ihn loben.

  5. Sie können das „Geschäft machen“ und die Stubenreinheit auch mit einem bestimmten Begriff verbinden, den Sie immer nennen, wenn der Mops sein Geschäft am rechten Platz macht. Er wird Wort und Tätigkeit schnell mit einander verknüpfen, was ihm dabei hilft zu lernen, wo „es“ angebracht ist.

  6. Erwischen Sie den kleinen Mops dennoch bei einem Geschäft in der Wohnung, so bringen Sie ihn gleich nach draußen. Ist die Bescherung schon ein wenig her, entfernen Sie sie kommentarlos. Ein Schimpfen kann der Hund nicht mehr in Beziehung setzen. Der Hund sollte für richtiges Handeln immer belohnt werden und für falsches nicht getadelt werden.

  7. Es sollte etwa zwei bis drei Wochen dauern bis der Mops stubenrein ist.

  8. Verliert der Welpe ein paar Urintropfen, wenn er jemanden stürmisch begrüßt, sollte auch dies nicht getadelt werden. „Freudenpipi“ ist bei jungen Hunden ganz normal und der Aufregung geschuldet.

Teilen: