Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich ein Nummernschild für meinen Roller?

In der schönen Jahreszeit, lassen sich kleine oder größere Wege bequem mit dem Roller zurücklegen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Roller rechtzeitig versichern, damit ein Versicherungsschutz in Form einer Haftplicht- oder Teilkaskoversicherung besteht. Dementsprechend müssen Sie sich ein Nummernschild besorgen.

Auch für Ihren Roller brauchen Sie ein Nummernschild.
Auch für Ihren Roller brauchen Sie ein Nummernschild.

Was Sie benötigen:

  • Roller
  • Personalausweis
  • Betriebsanleitung
  • Versicherungsbeitrag in bar
  • Montagewerkzeug (in der Regel ist ein Schraubenzieher ausreichend)

1. Um ein Nummernschild und damit einen Versicherungsschutz (Haftpflichtversicherung) für Ihren Roller zu erhalten, gehen Sie mit Ihrem Personalausweis und der Betriebsanleitung zu einem Versicherungsbüro Ihrer Wahl, wie beispielsweise der LVM, Allianz oder Provinzial...

2. Legen Sie dort Ihren Personalausweis und die Betriebsanleitung vor und entscheiden Sie vor Ort, ob Sie für Ihren Roller nur eine Haftpflichtversicherung abschließen oder ihn auch teilkasko versichern möchten. Der Preis einer Haftpflichtversicherung ist niedriger, er beträgt ca. 50-60 Euro, wohingegen der Preis bei einer Teilkaskoversicherung bei etwa 100-120 Euro pro Jahr liegt.

3. Die/der zuständige SachbearbeiterIn nimmt Ihre persönlichen Daten anhand Ihres Personalausweises und die Daten des Rollers anhand der Betriebserlaubnis auf.

4. Dementsprechend ist an Ort und Stelle der Versicherungsbeitrag zu entrichten. Die Versicherung läuft bei einem Roller immer von März eines Jahres bis März des Folgejahres. Genauso lang ist auch stets das Nummernschild gültig. Wenn Sie beispielsweise im Juni 2010 zum Versicherungsbüro gehen, so endet Ihre Versicherung im März 2011. Sie müssen dann einen entsprechend niedrigeren Versicherungsbeitrag bezahlen. Achten Sie unbedingt auf diese Frist, da sonst kein Versicherungsschutz mehr besteht.

5. Sobald alle Daten aufgenommen sind und der Versicherungsbeitrag bezahlt wurde, bekommen Sie Ihr Rollerkennzeichen. Es ist entweder schwarz, grün oder blau. Die Farbe wechselt jede Saison (da eine Versicherung ja immer nur ein Jahr gültig ist). So sieht auch die Polizei, ob ein aktuelles Kennzeichen angebracht ist (auf dem Nummernschild ist zusätzlich in klein das Jahr eingeprägt).

6. Nun müssen Sie Ihr Nummernschild am Roller montieren (hierfür reicht in der Regel ein Schraubenzieher) und die zulässigen Papiere ständig bei sich führen und bei einer etwaigen Kontrolle vorzeigen.

Teilen: