Alle Kategorien
Suche

Wie bearbeite ich meine Fotos richtig? - Diese Schritte sollten Sie angehen

Wenn Sie auch zu denjenigen Menschen zählen, die viel und häufig mit der Digitalkamera oder dem Handy Fotos machen, dann haben Sie sich vielleicht auch anfänglich einmal die Frage gestellt: "Wie bearbeite ich meine Fotos richtig?" Das ist eigentlich gar nicht so schwer. Voraussetzung sind nur ein Computer und eventuell ein Internetanschluss.

Fotos bei schlechtem Licht werden oft bearbeitet.
Fotos bei schlechtem Licht werden oft bearbeitet. © Luedi / Pixelio

Wie Sie Fotos richtig aufnehmen

Die digitale Fotografie hat viele Vorteile. Was besonders ins Auge fällt, ist die Tatsache, dass Sie Aufnahmen sofort betrachten und überprüfen und auch prompt die Entscheidung darüber fällen können, ob Sie diese wieder löschen oder behalten möchten.

  • Bevor Sie sich also die Frage "Wie bearbeite ich Fotos?" stellen, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie eine optimale Aufnahme schaffen. Wenn es Ihr Speicherplatz zulässt, ist es auf jeden Fall wichtig, die größtmögliche Auflösung zu wählen, die Ihr Gerät Ihnen anbietet. Das ermöglicht eine spätere Nachbearbeitung, Beschneidung oder auch Verkleinerung ohne sichtbare Qualitätsverluste.
  • Nutzen Sie, wenn Sie kein Profi sind oder experimentieren wollen, die Möglichkeit, Funktionen zu automatisieren. Der Weißabgleich, der Zoom und auch die Bildstabilisierung können in vielen Fällen auf Automatik umgestellt werden, sodass Sie sich voll und allein auf Ihr Motiv konzentrieren können. Bei zwielichtigen Verhältnissen machen Sie mehrere Fotos und nutzen abwechselnd den Blitz oder nicht. So können Sie später schauen, welche Aufnahme am besten gelungen ist.

Das Bearbeiten der Bilder

  1. Eigentlich ist eine spätere Bearbeitung nicht immer nötig. Um die Frage "Wie bearbeite ich meine Fotos?" zu beantworten, benötigen Sie zuerst ein kostenloses Programm, beispielsweise GIMP. Mit dem Download und der Installation bekommen Sie alles ohne finanziellen Aufwand an die Hand, was Sie brauchen. 
  2. Starten Sie das Programm, nachdem Sie Ihre Bilder mittels Speicherkarte oder Datenkabel auf den Computer übertragen haben. Sie sehen links die Werkzeugleiste und mittig das Bearbeitungsfenster. Mit den Menüs "Datei" und "Öffnen" laden Sie sich nun das zu bearbeitende Bild in die Arbeitsoberfläche.
  3. Links in der Werkzeugleiste sehen Sie kleine Symbole. Diese beschreiben jeweils eine Funktion, die Sie an Ihrem Foto nun ausführen können. Bewegen Sie Ihren Mauszeiger darüber, um jeweils eine Erklärung zu dem Symbol zu erhalten. Nutzen Sie hier nun Möglichkeiten wie Drehen, Zuschneiden, Vergrößern, Beschriften etc., ganz wie es Ihnen beliebt.

Um die Bildeigenschaften zu ändern, nutzen Sie vorher oder anschließend die Vorschläge in den Menüs "Filter" und "Verbessern". Hier können Sie beispielsweise den Kontrast ändern, Bildrauschen minimieren und rote Augen beseitigen.

Teilen: