Alle Kategorien
Suche

Wie baut man ein Baumhaus? Anleitung für Heimwerker

Eine großer Spaß für Kinder und eine Bereicherung für Ihren Garten ist das Baumhaus. Wie stabil man es baut, entscheidet darüber, wie lange Sie daran Freude haben.

Ein Baumhaus ist das ideale Sommerdomizil für Kinder
Ein Baumhaus ist das ideale Sommerdomizil für Kinder

Was Sie benötigen:

  • Bretter
  • Kanthölzer
  • Vierkantbalken
  • Holzsäge
  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Hammer
  • Nägel
  • Schrauben

So bauen Sie ein stabiles Baumhaus

Ein Baumhaus ist wie jedes andere Gebäude von seiner Statik abhängig. Wer ein Baumhaus baut, muss ein stabiles Grundgerüst fest im Boden verankern und am Baum befestigen.

  1. Suchen Sie sich einen Baum von geeigneter Größe, der nicht zu stark verwachsen ist. Der Stamm sollte stabil sein und sich in bis zu 2 m Höhe idealerweise gabeln. Der Stamm sollte einen Durchmesser von mindestens 30 bis 40 cm haben und ab der Gabelung mindestens die Dicke des Oberschenkels eines Erwachsenen.
  2. Bauen Sie einen viereckigen rechtwinkligen Rahmen für den Boden des Baumhauses aus mindestens 6 mal 6 cm starkem Vierkantholz. Man muss die Winkel durch Querstücke verstärken oder man verbaut verschraubbare Metallwinkel, die mit Holzschrauben an den Vierkanthölzern befestig werden müssen.
  3. Ziehen Sie einen Boden aus stabilen Brettern mit Nut und Feder ein, die Sie an den Vierkantrahmen nageln.
  4. Achten Sie bei der Konstruktion des Baumhauses darauf, dass es möglichst symmetrisch zwischen die Baumgabel passt. Sägen Sie, wenn es erforderlich ist, an den Auflagestellen leichte Rundungen in den Rahmen, ohne dessen Stabilität zu gefährden.
  5. Bringen Sie schonend festen Leinenstoff zwischen Baumstamm und Baumhausboden an, um die Rinde nicht zu stark zu schädigen, wie man es durch scharfe Kanten riskieren würde.
  6. Befestigen Sie die Konstruktion an den Ecken auf Stehlen, die bis zu 50 cm tief im Boden verankert und ca. 10 mal 10 cm stark sein sollten.
  7. Verschrauben Sie Boden und Stehlen stabil miteinander und befestigen Sie den Baumhausboden mit Seil und Seemannsknoten am Stamm. Bohren Sie zu diesem Zweck Löcher im Rahmen vor.
  8. Schneiden Sie Querstreben und Winkelstücke zu, um die Stehlen zu je zwei Seiten mit dem Baumhausboden zu verschrauben.
  9. Bauen Sie eine Kabine nach Wunsch und verankern Sie auch diese windfest am Boden des Baumhauses und an stabilen Ästen von mindestens 6 cm Dicke.
  10. Ein Dach können Sie einfach so anlegen, wie man den Boden des Baumhauses baut, nur mit schwächeren Kanthölzern und schräg angebracht, damit Regenwasser abfließen kann. Dichten Sie Ihr Baumhausdach mit Dachpappe ab oder erkundigen Sie sich nach alternativen Materialien im Baumarkt.
Teilen: