Alle Kategorien
Suche

Wie bastel ich einen Osterkranz?

Spätestens mit dem Osterfest wächst bei vielen die Lust aufs Dekorieren und Basteln. Einen hübschen Osterkranz, der Besucher bereits an der Haustüre willkommen heißt, können Sie jetzt ganz einfach und günstig selber machen.

Osterzeit ist Bastelzeit.
Osterzeit ist Bastelzeit.

Was Sie benötigen:

  • Kranz-Rohling aus Stroh
  • Moos
  • feiner Blumendraht
  • (optional: Nähgarn & Leim)
  • ausgeblasene Eier
  • (optional: Eierfarbe, weitere Deko)

Für diesen Osterkranz benötigen Sie eine Tüte voller Moos - und das bekommen Sie umsonst! Auf geht's zu einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft. Dabei halten Sie im Wald jetzt einfach die Augen auf, denn das schönste Moos kommt aus der Natur und nicht aus dem Bastelladen.

Rührei für den Osterkranz

  • Heute gibt's wohl Rührei, denn für die Dekoration Ihres Osterkranzes benötigen Sie ausgeblasene Eier. Nach dem Ausblasen sollten Sie die Eierschalen gut ausspülen, damit diese nicht anfangen zu stinken und Ihnen die Freude an dem Kranz verderben.
  • Tipp: Möchten Sie den Kranz mit bunt gefärbten Eiern verzieren, können Sie sich das vorherige Ausspülen sparen, denn die Eier können Sie in einem Arbeitsgang auskochen und gleichzeitig färben. Die dazu benötigten Eierfarben bekommen Sie im Bastelladen; die Anwendung ist auf der Verpackung genau beschrieben.

Das Basteln ist ganz einfach

  1. Belegen Sie den Stroh-Rohling Stück für Stück mit Moosstücken und fixieren Sie diese, indem Sie den Kranz mit Blumendraht umwickeln. Dabei sollten Sie das Moos leicht überlappend anbringen, damit der Draht kaschiert wird.
  2. Zum Fixieren der Eier auf dem Osterkranz müssen Sie diese auf dünnen Blumendraht auffädeln. Das ist kein Hexenwerk, denn durch das Ausblasen hat jedes Ei bereits zwei kleine Löcher.
  3. Für Häuslebauer ist das Richtfest ein lang ersehnter Meilenstein während der Bauphase. …

  4. Dann halten Sie ein aufgefädeltes Ei auf der Oberseite des Kranzes fest und ziehen mit dem Draht eine Schlinge um den Kranz. So befestigen Sie ein Ei nach dem anderen. Wie viele Eier Sie auf dem Kranz verteilen und ob Sie noch zusätzliche Deko (Blüten, kleine Zweige, Federn etc.) anbringen, bleibt natürlich Ihrem Geschmack überlassen.
  5. Aufgehängt wird der Osterkranz an einem hübschen Geschenkband oder an einer kleinen Drahtschlaufe.

Tipp: Ist der Draht zum Auffädeln der Eier zu starr, können Sie auch Nähgarn verwenden. Allerdings sitzen die Eier dann nicht so fest, sodass Sie sie möglicherweise zusätzlich mit einem Tropfen Leim fixieren müssen.

Fröhliche Ostern!

Teilen: