Alle Kategorien
Suche

Wie analysiert man? - So gelingt's im Gespräch

Wer häufig in Kontakt zu anderen Menschen steht, egal ob beruflich oder privat, profitiert davon, wenn er weiß, wie man Verhalten analysiert. Dabei gilt, Übung macht den Meister.

Menschen analysieren, hilft im Job weiter.
Menschen analysieren, hilft im Job weiter.

Wenn Sie lernen wollen, wie man das Verhalten anderer analysiert, sollten Sie viel und häufig Kontakt zu Menschen haben. Auch der Austausch mit Menschen, die Sie normalerweise meiden, hilft Ihnen verschiedene Verhaltensweisen zu deuten. 

Lernen, wie man Verhalten deutet

  • Wie gut man analysiert und inwiefern ihre Einschätzung über andere realistisch ist, hängt in erster Linie von ihrer Menschenkenntnis ab. Je größer diese ist, desto besser können Sie Menschen in ihrem Verhalten analysieren.
  • Beginnen Sie damit, das Verhalten ihrer Freunde und Bekannten einzuschätzen, indem Sie Ihnen beispielsweise hypothetische Fragen stellen. Schätzen Sie ab, welche Antworten Ihnen ihre Gesprächspartner geben werden. Wenn Sie nicht mit ihrer Einschätzung übereinstimmen, fragen Sie nach, warum ihre Gesprächspartner diese oder jene Antwort gegeben haben.
  • Versuchen Sie auf diese Weise nachzuvollziehen, in welchen Strukturen Ihre Gesprächspartner denken und welche moralischen oder sozialen Vorstellungen Sie haben, um zu üben, wie man Gespräche analysiert. Wiederholen Sie das Experiment regelmäßig, um zu überprüfen, ob Sie Fortschritte gemacht haben.

Analysierte Körpersprache nutzen

  • Auch die Körpersprache ihrer Gesprächspartner können Sie nutzen, um zu lernen, wie man analysiert. Über das physische Verhalten geben Menschen viel über ihre inneren Befindlichkeiten preis.
  • Wer sich verkrampft und schüchtern zeigt, fühlt sich in Ihrer Umgebung unwohl. Nutzen Sie dieses Wissen, um die Situation aufzulockern, indem Sie beispielsweise ihrem Gesprächspartner die Chance geben, etwas von sich zu erzählen. 
  • Redet Ihr Gesprächspartner sehr viel, ohne Gegenfragen zu stellen, hat er kein Interesse an Ihnen, sondern möchte sich selbst präsentieren. Wirken Sie dem entgegen, indem Sie Themen anschneiden, die Sie sehr gut kennen. 
  • Schaut ihr Gesprächspartner Ihnen in die Augen, ist er an Ihnen interessiert. Fragen möchte er in dieser Situation von Ihnen seriös beantwortet wissen. Schauen Sie deshalb nicht auf den Boden oder in die Luft, das wirkt ausweichend und unsicher. 
  • Je öfter Ihr Gesprächspartner seine Sitzposition wechselt und je mehr er sich bewegt, desto sympathischer findet er Sie in der Regel, und zeigt sich deshalb etwas lockerer. 
  • Üben Sie, wie man Gesprächspartner analysiert, indem Sie mit vielen unterschiedlichen Menschen reden. Je mehr Menschen Sie im Gespräch kennenlernen, desto besser werden Sie das Verhalten einschätzen können.
Teilen: