Alle Kategorien
Suche

Wie alt ist der Tower of London? - Wissenswertes über das Wahrzeichen der Stadt

Der Tower of London ist ein mittelalterliches Bauwerk, das im Laufe der Zeit immer wieder verändert und vergrößert wurde. Er diente als Aufenthalt für die königliche Familie, als Gefängnis und Waffenkammer und fungiert heutzutage als Museum, in dem die Kronjuwelen besichtigt werden können.

Der Tower of London gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Der Tower of London gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Der Tower of London

  • Der Tower of London heißt eigentlich "Her Majesty’s Royal Palace and Fortress". Er liegt an der Themse im südöstlichen Teil der Stadt und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt.
  • Dieses Gebäude stammt aus dem Mittelalter. Mit seinem Bau begann man 1078 unter der Herrschaft Wilhelm des Eroberers, der hierdurch die Stadt nach Osten hin sichern wollte. Daneben wurde dieses Bauwerk im Laufe der Zeit als Waffenkammer, als Aufenthaltsort für die königliche Familie und bis 1941 als Gefängnis genutzt.
  • Zu Beginn bestand der Tower of London aus Holz, wurde aber bald durch ein Gebäude aus Stein ersetzt, das im Laufe der nächsten Jahrhunderte von den verschiedenen Königen ausgebaut und erweitert wurde. Seine heutige Gestalt bekam er hauptsächlich durch Heinrich III, der im 13. Jahrhundert lebte, die letzten größeren Umbauten fanden jedoch erst im 19. Jahrhundert statt.

Das alte Bauwerk ist heute ein Museum

  • Früher nutzten die Könige und Königinnen Großbritanniens den Tower zeitweise auch als Aufenthaltsort. Bis zu König Jakob dem Ersten, der von 1566 bis 1625 lebte, war es üblich, dass der Monarch die Nacht vor seiner Krönung im Tower verbrachte und dann am nächsten Tag auf einer feierlichen Prozession nach Westminster geleitet wurde.
  • Heutzutage können Sie sich im Tower of London einige Ausstellungen über die Geschichte dieses Bauwerks und die Kronjuwelen ansehen. Doch schon in früheren Zeiten wurde der Tower als Museum genutzt. Dort stellten die Könige Waffen, Rüstungen und ihre Kriegsbeute aus den Schlachten aus.
  • Bewacht wird der Tower von den Yeoman Warders, die der britischen Armee angehören und im Volksmund "Beefeaters" genannt werden. Sie öffnen und schließen das Gebäude in einer interessanten Zeremonie, die Sie sich um 9 Uhr morgens und um 22 Uhr abends ansehen können. Den Rest des Tages führen sie Touristen durch die historischen Räume und tragen dabei auch heute noch ihre mittelalterliche Uniform.

Alle Angaben: Stand Juli 2012

Teilen: