Alle Kategorien
Suche

Wetterfesten Kratzbaum selber bauen - eine Anleitung

Ein wetterfester Kratzbaum bieten Ihrer Katze im Sommer einen gemütlichen Sonnenplatz im Freien oder einen Unterschlupf wenn es draußen ungemütlich ist. Sie müssen nicht unbedingt einen teuren Kratzbaum kaufen, denn einen Kratzbaum selber zu bauen ist in der Regel nicht schwer.

Einen wetterfesten Kratzbaum können Sie für Ihre Katze selber bauen.
Einen wetterfesten Kratzbaum können Sie für Ihre Katze selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • 1 x Siebdruckplatte ca. 18 mm Stärke (mindestens 60 x 60 cm)
  • 3 x Siebdruckplatte ca. 18 mm Stärke (ca. 40 x 40 cm)
  • Rasenteppich ( 3 Stück 40 x 40 cm)
  • 3 Stück Flauschband (2m Länge)
  • 3 Stück Hakenband (2 m Länge)
  • Elektrotacker - Klammern
  • 1 Kunststoff-Abflussrohr (100 mm Durchmesser, Länge nach gewünschter Höhe)
  • 1 Kiefer-Palisade (druckimpregniert, 90 mm Durchmesser, Länge wie Abflussrohr)
  • 8 Gummifüße zum Anschrauben
  • 2 Stck./Stamm Unterlegscheiben (30 mm Durchmesser)
  • 2 Stck./Stamm ABC SPAX Tellerkopfschrauben
  • 2 Stck./Stamm 30 x 30 mm Winkel + je 2 Stück 3,5 x 20 + 2 Stck. 3 x 30 Schrauben
  • Stichsäge
  • Gehrungssäge
  • Akkuschrauber
  • Zollstock
  • Bleistift

Um einen wetterfesten Kratzbaum selber zu bauen, können Sie auch Reststücke aus dem Baumarkt verwenden. Ideal sind abwaschbare, wetterfeste und auswechselbare Materialien für den Bau eines Kratzbaumes.

Bauen Sie den Kratzbaum für Ihre Katze selber

  1. Zunächst müssen die Bodenplatte auf 60 x 60 cm und die Liegeflächen auf 40 x 40 cm zurecht gesägt werden.

  2. Danach werden die Ecken der Bodenplatte, sowie wie die Ecken der Liegeflächen mit einer Stichsäge abgerundet. Zum Anzeichnen der Rundung können Sie eine Untertasse als Schablone verwenden.

  3. Jetzt werden 8 Gummifüße unter die Bodenplatte geschraubt, damit der Kratzbaum nicht wegrutschen kann wenn Ihre Katze an ihm hinauf springt oder klettert.

  4. Im Anschluss bestimmen Sie die Höhe Ihres Kratzbaumes und sägen dementsprechend aus dem Abflussrohr Stämme mit einer Gehrungssäge in der gewünschten Höhe zurecht.

  5. Danach sägen Sie die Palisaden passend zu den Stämmen zurecht und ziehen jeweils 2 cm von den Längen der Stämme ab, damit sich das Holz nicht mit Feuchtigkeit vollsaugen kann.

  6. Führen Sie die Palisaden in die Abflussrohre und befestigen Sie sie mit einem Elektrotacker mittig in den Rohren. Es sollten jeweils oben und unten mindestens 4 Klammern zum Befestigen gesetzt/getackert werden.

  7. Wenn Sie einen Kratzbaum selber bauen, sollte sich der Schwerpunkt des Kratzbaumes mittig zur Bodenplatte befinden. Zum Anzeichnen und Festlegen der Positionen von Liegeflächen und Stämmen, empfiehlt es sich, eine zweite Person zu Hilfe zu haben.

  8. Achten Sie bei der Anordnung darauf, dass Ihre Katze ungehindert von einer zur anderen Liegefläche springen kann.

  9. Mithilfe einer Nähmaschine oder Tacker werden nun je 2 Hakenbänder an die Rasenteppiche (40 x 40 cm) befestigt. Die Gegenstücke/Flauschbänder jeweils an die Liegeflächen. Die Bodenplatte erhält keinen Teppich.

  10. Nachdem Sie das Klettband sowohl an den Teppichstücken als auch an den Liegeflächen befestigt haben, können Sie die Teppich festkletten. Der Vorteil von der Verwendung von Klettband besteht darin, dass der Teppich jederzeit abgenommen werden und gereinigt werden kann.

  11. Jetzt müssen Sie die einzelnen Stämme mit Spaxschrauben von unten an der Bodenplatte befestigen. Danach werden die Liege-/Sitzflächen auf die Stämme befestigt. Um dem Ganzen mehr Stabilität zu verleihen werden die Liegeflächen zusätzlich mit Winkeln, Unterlegscheiben und Schrauben an den Stämmen verschraubt.

  12. Je nach Vorliebe Ihrer Katze können Sie Katzenspielzeug an den Kratzbaum anbringen.

  13. Eine weitere Idee wäre eine Liegefläche mit einem Kasten/Häuschen zu versehen.

Teilen: