Alle Kategorien
Suche

Wertvolle-2-Euro-Münzen - darauf sollten Sie achten

Besonders seit der Einführung der neuen europäischen Währung haben es Münzsammler auf die abgelösten Währungen abgesehen. Bei entsprechend aufbewahrten und unbenutzten Münzen sind beispielsweise bei Peseten oder Lire hohe Wertsteigerungen zu verzeichnen. Doch auch die neue Euro-Währung findet aus den verschiedenen Gründen Sammler. Wertvolle 2 Euro Münzen gehören als Münzprägungen in geringer Auflage dazu.

2-Euro-Münze als Umlaufmünze
2-Euro-Münze als Umlaufmünze © Thomas Siepmann / Pixelio

Das Sammeln von Münzen ist für die eine Gruppe ein fester Bestandteil Ihres Lebens. Viele andere Sammler sind eher Hobby- oder Gelegenheitssammler.

Wertvolle 2 Euro Münzen – selten im Wechselgeld

  • Beim Einkauf erhalten Sie mit dem Wechselgeld verschiedenste Euromünzen. Besonders in Großstädten und Touristenzentren sind diese Geldmünzen aus den unterschiedlichen europäischen Ländern.
  • Auf den ersten Blick ist das gar nicht zu erkennen. Während beispielsweise die Vorderseiten der 2-Euromünzen immer gleich sind, bemerken Sie den Unterschied erst mit der Betrachtung der Rückseite. Die Rückseiten darf jedes Ausgabeland mit nationalen Symbolen selbst gestalten.
  • Euromünzen aus Ländern wie San Marino, Monaco oder Vatikan gelten generell wegen ihrer geringen Auflage als wertvoll. Sie beim Wechselgeld zu finden, ist eher selten. 

Sondermünzen in geringer Auflage im Fokus der Sammler

  • Wertvolle 2 Euro Münzen sind in der Regel nur die selten erhältlichen Stücke. Gerade Deutschland bietet seinen Sammlern aufgrund der der millionenfachen Auflage kaum Euromünzen mit hohem Wertsteigerungspotenzial.
  • Sie müssen sich nach dem Kauf einer solchen Münze keine Gedanken über einen Wertverlust machen. Als Zahlungsmittel können Sie die Münze zum aufgeprägten Wert einsetzen.
  • Den höchsten Wert erzielt eine Münze bei Sammlern unter Berücksichtigung von Erhaltungszustand, Prägeland und Prägequalität (beispielsweise polierte Platte). Das gilt auch für Gedenkmünzen.
  • Jedes Euroland darf neben den normalen Münzserien einmal pro Jahr eine Gedenkmünze herausgeben. Diese wird als normales Zahlungsmittel in den Umlauf gebracht. Euroländer nutzen diese Möglichkeit, um auf bestimmte Anlässe aufmerksam zu machen beziehungsweise diese angemessen zu würdigen. 
  • Wertvolle 2 Euro Gedenkmünzen werden mittlerweile in Abhängigkeit vom Ausgabeland bei Sammlern mit bis zu 200 Euro gehandelt. Dazu gehört beispielsweise die 2011 durch Monaco herausgegebene Gedenkmünze anlässlich der Hochzeit  von Fürst Albert II. und Charlene Wittstock.
  • Die wohl begehrteste Sammlermünze stammt ebenfalls aus Monaco ( Herausgabe zum 25. Todestag von Gracia Patricia). Sammler zahlen dafür 1.000 bis 1.500 Euro.

Das sind allerdings keine garantierten Preise. Erst wenn Sie einen interessierten Sammler oder einen Münzhändler finden, sind solche Preise realistisch. Am preiswertesten erwerben Sie Münzen bei den Ausgabestellen der jeweiligen Länder.

Teilen: