Alle Kategorien
Suche

Wertverlust bei einem Auto pro Jahr - das müssen Sie beachten

Wenn Sie ein Auto kaufen, dürfen Sie sich zwar oftmals anfänglich über hohe Rabatte freuen, hingegen kommt nicht selten beim Wiederverkauf das böse Erwachen. Das selbe gilt für die Finanzierung. Ist der Wertverlust eines Autos pro Jahr besonders hoch, verursachen Ihnen solche Fahrzeuge deutlich mehr monatliche Kosten. Während Händler und Fahrzeughersteller hohe Rabatte sehr zwiespältig sehen, sieht der Neuwagenkäufer in erster Linie den günstig scheinenden Kaufpreis.

Hier gibt es keinen Wertverlust mehr.
Hier gibt es keinen Wertverlust mehr. © Jan von Bröckel / Pixelio

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, dürfen Sie sich oft auf große Abschläge auf die Listenpreise freuen. Allerdings haben Rabatte zur Folge, dass auch die Restwerte unter Druck geraten.

Wertverlust von einem Auto durch Rabatte vorhersehbar

  • Erhalten Sie beim Neuwagenkauf von einem Händler einen hohen Nachlass, erwartet Sie ein starker Abwärtstrend bei der Wertentwicklung. Wollen Sie Ihr Auto nach einigen Jahren verkaufen, müssen Sie dann feststellen, dass Sie nicht den erhofften Wiederverkaufspreis erzielen können.
  • Der hohe Wertverlust eines Autos pro Jahr lässt sich mit einem Vergleich belegen. Traditionell ist der Fahrzeughersteller Citroën mit erheblichen Rabatten unterwegs. Den Citroën C5 konnten Sie noch vor kurzem mit einem Rabatt von rund 20 Prozent kaufen. Drei Jahre nach Ihrem Kauf betrug der Restwert weniger als die Hälfte des Ursprungspreises (etwa 46 Prozent). Dabei ist hier der Listenpreis gemeint. Bei einem vergleichbaren Opel Insignia lag der Restwert vor kurzem immerhin noch bei rund 51 Prozent.
  • Sie können diese Differenz von fünf Prozent bereits beim Vergleich des Neuwagenrabatts feststellen. Im Prinzip sparen Sie anfangs und verlieren das Gesparte am Ende wieder.

Online-Betriebskostenrechner - künftige Verluste pro Jahr abschätzen

  • Möchten Sie sich einen Überblick über die anfallenden Betriebskosten Ihres derzeitigen oder künftigen Fahrzeuges verschaffen, können Sie einen kostenlosen Betriebskostenrechner bei Onlineportalen wie ADAC oder Autoflotte nutzen.
  • Einen jeweiligen Wertverlust an Ihrem Auto pro Jahr beeinflusst außerdem die Wahl der Ausstattung. Bestehen Sie beim Autokauf auf die Ausstattung mit Klimaanlage oder der Sicherheitsausstattung wie ABS, ESP und Airbags. 
  • Auch Alufelgen, die Wahl des Motors oder Automatikgetriebe bei gehobenen Modellen beeinflussen den Wertverlust. Wählen Sie weder den zu schwachen Basismotor noch das leistungsstärkste Aggregat.
  • Für viele Kunden spielt auch die Farbe eine Rolle. Auch hier sollten Sie keine großen Wagnisse eingehen.

Geringerer Wertverlust - die Fahrzeuge der Klein- und Kompaktwagenklasse

  • Den Wertverlust Ihres zwei Jahre alten Autos können Sie gegen Gebühr im Zahlenwerk EurotaxSchwacke sehen (wird zweimal pro Jahr aktualisiert). Bei der Restwertermittlung werden verschiedene Fahrzeugsegmente marktrelevanter Fahrzeugmodelle zugrunde gelegt.
  • Bis zu zwei Drittel Wertverlust sind in nur drei Jahren durchaus möglich. Vor allem Klein- und Kompaktwagen gehören zu den wertstabileren Fahrzeugen. Ab der Mittelklasse steigt der Wertverlust rapide an. Wählen Sie ein falsches Modell, vernichten Sie unter Umständen viel Geld.
  • Ein durchschnittlicher Restwert wird bei einem zweijährigen Pkw mit rund 65 Prozent angegeben. In Zahlen ausgedrückt, bedeutet das einen Verlust von 13.000 Euro (Mittelwert aller Fahrzeugklassen).

Kaufen Sie einen gut erhaltenen Gebrauchtwagen. Hier werden Sie keine so hohen finanziellen Verluste beim Wiederverkauf erleiden wie bei einem Neuwagen.. 

Teilen: