Alle Kategorien
Suche

Wer hat Coca Cola erfunden? - Wissenswertes über die Brause

Der Schriftzug von Coca Cola ist das weltweit bekannteste Markenzeichen und das Logo der wohl beliebtesten Brause der Welt. Doch wer hat dieses Erfrischungsgetränk erfunden? Was ist überhaupt drin? Und welche Mythen ranken dich um das Getränk?

Kalt schmeckt Coca Cola am besten.
Kalt schmeckt Coca Cola am besten.

Wer die Brause erfunden hat 

  • Erfunden hat das Erfrischungsgetränk der Amerikaner John Stith Pemberton. Er lebte Ende des 19. Jahrhunderts und war Apotheker.
  • Bald nach seinem Studium begann er, Markenprodukte zu mixen. Er produzierte Mixturen wie das Eureka Oil und Southern Cordial. Doch sein bekanntestes Werk war Coca Cola.
  • Ungefähr seit dem Jahr 1885 wurde Pemberton morphiumsüchtig. Er begann sich für die Cocapflanze zu interessieren, in der Hoffnung, dass ihn das Kokain vom Morphium abhalten könnte. Im Juni 1887 lies er sich das Getränk Coca-Cola, das damals auch Kokain enthielt, patentieren.
  • Schon zwei Tage, nachdem sein Patentantrag bewilligt war, verkaufte er seine Rechte an den Händler Candler für gerade einmal 2300 Dollar, um Geld für seine Sucht zu beschaffen. Im Jahr darauf verstarb er.
  • Candler gründete 1892 "The Coca Cola Company" und ließ die Marke Coca Cola schützen. In Atlanta, dem Hauptsitz des Unternehmens, ließ Candler den ersten Turm errichten, der größer als der Kirchturm war.
  • Später üübernahm sein Sohn Howard das Unternehmen und verkaufte es an Ernest Woodruff und Eugene Stetson für 25 Millionen Dollar. Der Sohn von Woodruff, Robert W. Woodruff, machte Coca Cola zu dem, was wir heute kennen und begann das Getränk weltweit zu verbreiten.

Wissenswertes über Coca Cola

  • Ursprünglich wurde die Brause als Medizin gehandelt. Es sollte gegen Müdigkeit Depressionen und Impotenz und andere Leiden helfen.
  • Auch Candler bewarb das Produkt massiv als Wundermittel. Die Kunden wünschten sich schon bald, dass das Getränk nicht mehr nur in Apotheken verkauft werde. So wurde Coca Cola 1905 zum Erfrischungsgetränk.
  • 1931 entstand das bekannte Bild eines Weihnachtsmanns, eines dicken alten Mannes mit Bart und rotem Mantel. Es war die Coca-Cola Werbung in diesem Jahr, die den Weihnachtsmann in dieser Gestalt erfunden hat.
  • Seit 1902 enthält Coca-Cola kein Kokain mehr. Es wurden aber weiterhin Extrakte aus Kokablättern als Aroma verwendet. Das Unternehmen bestreitet, dass das heute noch der Fall sei. Bis heute hat das Unternehmen eine Sondergenehmigung, um Kokablätter einzuführen.
  • Das Rezept soll streng geheim gehalten werden. Laut Zutatenliste besteht die Brause aus Wasser, Zucker, Kohlensäure, dem Farbstoff E 150d, Phosphorsäure, Koffein und Aroma besteht. Für das Aroma werden Einzelzutaten verwendet, die geheimnisvoll Code "7x" genannt werden. Inoffiziell sind die Zutaten dafür Alkohol, Orangenöl, Zitronenöl, Muskatöl, Korianderöl, Neroliöl und Zimtöl.
Teilen: