Alle Kategorien
Suche

Wenn Pfifferlinge bitter werden - Vermeidungsstrategien

Wenn Pfifferlinge bitter werden - Vermeidungsstrategien1:38
Video von Bianca Koring1:38

Wer sich auf ein schmackhaftes Gericht mit Pfifferlingen freut, dem wird teilweise durch einen bitteren Geschmack der Pilze der Appetit verdorben. Für dieses kulinarische Desaster kann es mehrere Gründe geben.

So werden die Pilze bitter

  • Bei der Haltbarmachung von Pfifferlingen sollte man insgesamt eher auf ein Trocknen verzichten. Hier ist die Gefahr, dass die Pilze einen bitteren Geschmack annehmen, besonders hoch. Zudem behalten die Pfifferlinge auch bei der späteren Zubereitung eine eher zähe Konsistenz.
  • Auch bei eingefrorenen Pfifferlingen kommt es häufiger vor, dass diese nach der Zubereitung einen bitteren Geschmack aufweisen. Dies ist meist dann der Fall, wenn die Pilze im Rohzustand ins Gefrierfach gewandert sind. Möchte man frische Pilze einfrieren, sollten diese daher zuvor kurz blanchiert oder angebraten werden.
  • Eine weitere Variante, um einen bitteren Geschmack bei eingefrorenen Pfifferlingen zu umgehen, ist das Herstellen von fertigen Pilzsoßen oder -gemüsen, die dann in Gefrierbeuteln oder geeigneten Dosen ins Gefrierfach wandern. Auch hier sind die Pfifferlinge nicht roh und behalten daher ihren guten Geschmack.
  • Insgesamt sollten die Pfifferlinge auch nicht zu lange im Gefrierfach bleiben, ehe sie zubereitet werden. Je länger die Pilze eingefroren sind, desto größer ist die Gefahr, dass diese bitter werden - besonders dann, wenn sie nicht sorgfältig genug verpackt wurden. Nach spätestens sechs Monaten sollten Sie das Gefriergut verarbeiten.
  • Am wenigsten risikoreich für den Geschmack der Pfifferlinge ist beim Einfrieren ein Vakuumschweißgerät mit den dazugehörigen Gefrierbeuteln.
  • Wenn die Pfifferlinge unbekömmlich sind, kann dies allerdings ebenfalls daran liegen, dass die Pilze bereits alt waren und so einen schlechten, leicht fauligen Geschmack entwickelt haben. Dieser geht bei Pfifferlingen einher mit einer bitteren Note.

Die richtige Zubereitung der Pfifferlinge

Um bei Pfifferlingen einen bitteren Geschmack zu vermeiden, ist auch bei der Zubereitung einiges zu beachten.

  • Wer die Pilze dünstet oder anbrät, sollte diese erst kurz vor dem Servieren salzen. So kann ein bitterer Geschmack vermieden werden.
  • Zudem sollte das Bratfett nicht zu heiß werden. Auch dies könnte dazu führen, dass der Geschmack der Pilze negativ beeinträchtigt wird.
  • Insgesamt sollten Pfifferlinge nicht zu lange erhitzt werden. Ein kurzes Anbraten zum Beispiel reicht vollkommen aus.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos